Da ich bisher bei allen Make-ups nach ein- oder spätestens zweimaliger Anwendung den totalen Pickelalarm hatte und für die Hochzeit meiner Cousine etwas gut verträgliches suchte, hab ich einfach mal meine Kosmetikerin um Rat gefragt. Da meine Haut zu der Zeit sowieso etwas rum zickte, sollte es gut decken, aber die Haut auch nicht weiter reizen. Nach kurzem Überlegen verschwand sie und kam mit einem Döschen der „Alima Pure Satin Matte Foundation“ zurück, welches ein sog. Mineral-Make-up ist.

Was ist ein Mineral-Make-up?

Der Vorteil eines Mineral-Make-ups ist, dass es wirklich nur aus reinen Mineralien besteht. Sonst sind im Make-up außer den eigentlichen Pigmenten ja noch Stoffe enthalten, die das ganze flüssig oder cremig machen, z.B. diverse Öle, aber auch Silikone o.ä. Aber genau das verträgt nicht jeder, ich selbst hatte dadurch oft Probleme mit Hautunreinheiten.

Das Mineral-Make-up ist deswegen auch nicht flüssig oder cremig, wie man es sonst kennt, sondern liegt in Puderform vor. Es wird deshalb auch nicht mit einem Schwämmchen aufgetragen, sondern mit einem Pinsel (einem sog. Kabuki). Im Gegensatz zu einem Puder ist das Mineral-Make-up aber trotzdem gut deckend und es mattiert auch nicht so stark.

Ein Vorteil des Mineral-Make-ups ist, dass es bei trockener Lagerung fast unbegrenzt haltbar ist, da nur anorganische Substanzen (Mineralien) enthalten sind.

Hersteller

Hersteller der “Alima Pure Satin Matte Foundation“ ist die amerikanische Firma Alima Cosmetics Inc.

Der Vertrieb in Europa findet über eine Niederlassung in Deutschland statt: Femishop Inc. Niederlassung Deutschland

Inhaltsstoffe

Die „Alima Pure Satin Matte Foundation“ kommt mit wenigen Inhaltsstoffen aus:

Titanium Dioxide (CI 77891), Zinc Oxide (CI 77947) Mica (CI 77019).
[+/-]: Iron Oxides (CI 77491, CI 77492, CI 77499)

Auf der Homepage der europäischen Niederlassung findet man auch noch die Information, dass keinerlei Nanopartikel enthalten sind.

Außerdem haben alle Produkte das BDIH-Siegel, sind also kontrollierte Naturkosmetik und auf Tierversuche wird ebenfalls bewusst verzichtet. Dies finde ich wie immer sehr positiv.

Kaufort und Preis

Gekauft habe ich die „Alima Pure Satin Matte Foundation“ vor ca. 9 Monaten in einem Geschäft für Naturkosmetik. Leider weiß ich nicht mehr so genau, wieviel ich damals dafür bezahlt habe, aber es waren so ca. 25 Euro.

Online kann man sie für 31,99 Euro bei Douglas kaufen.

Das ist natürlich nicht gerade günstig, aber durch die gute Verträglichkeit und die sparsame Anwendung ist der Preis durchaus in Ordnung.

Verpackung

Die „Alima Pure Satin Matte Foundation“ kommt in einem kleinen Puderdöschen aus Kunststoff daher. Dieses besteht aus einem durchsichtigem Unterteil und einem dunklen Deckel, der mit einem eingeprägten Vogel verziert ist. Öffnet man den Deckel, sieht man innen noch eine eingezogene Schicht mit Löchern, durch die man das Puder gut dosieren kann.

Insgesamt finde ich die Verpackung zweckmäßig und elegant. Auch auf zuviel Umverpackung wurde verzichtet, denn wenn man das Döschen neu kauft, ist nur eine kleine Banderole aus Pappe drum herum. Auch das finde ich gut, denn so hat man nicht so viel Müll.

Anwendung

Die Anwendung der „Alima Pure Satin Matte Foundation“ ist ähnlich der eines Puders. Man gibt ein wenig des Pulver bspw. in den Deckel, nimmt dann die benötigte Menge mit einem Kabuki-Pinsel auf und verteilt sie dann sorgfältig im Gesicht. Dort verschmilzt die Foundation dann zunehmend mit der Haut, so dass sie im Gegensatz zu anderem Make-up im Tagesverlauf sogar eher besser als schlechter aussieht.

Wichtig dabei ist, dass man die Haut vor der Anwendung gut eincremt, da die Foundation ein wenig austrocknet und das Fett auch wichtig ist, damit sie gut mit der Haut verschmelzen kann.

Wahlweise kann man aber auch ein wenig von der Foundation mit in die Tagespflege mischen, so dass man quasi eine getönte Tagescreme erhält.

Erfahrung

Ich selbst bin von Anfang an gut mit der „Alima Pure Satin Matte Foundation“ klar gekommen. Wichtig ist dabei, dass man sich auch direkt einen guten Kabuki-Pinsel kauft. Ich hatte zunächst einen günstigen von P2, der aber einfach viel zu hart war. Zwischenzeitlich habe ich mir den Kabuki von Alima gekauft und mit diesem ist die Anwendung wirklich kinderleicht, die Haut wird nicht so gereizt und man hat schnell ein gutes Ergebnis.

Am besten ist natürlich, dass durch die fehlenden Zusatzstoffe meine Haut mit dieser Foundation super klar kommt und ich auch nach mehrmaliger Anwendung keinen Pickelalarm hatte.

Auf der Haut fühlt sich diese Foundation auch ganz toll an. Man hat nicht dieses zugepappte Gefühl wie bei manch anderem Make-up und die Haut fühlt sich auch ganz weich und sanft an. Auch das Abschminken funktioniert schnell und unproblematisch.

Ganz toll an der „Alima Pure Satin Matte Foundation“ finde ich, dass man die verschiedenen Farbtöne ganz einfach miteinander mischen kann. So kann man Hauttonveränderungen z.B. zwischen Sommer und Winter ziemlich gut ausgleichen.

Außerdem wird die Foundation in sehr vielen verschiedenen Farbtönen angeboten. So gibt es zunächst die Unterscheidung in die Gruppen: beige, cool, golden, neutral, olive und warm, welche die verschiedenen Farbtypen widerspiegeln. Innerhalb dieser Gruppen gibt es dann noch jeweils 10 Farbabstufungen, so dass wahrhaftig jeder den passenden Farbton finden müsste. Allerdings sind nicht immer bei jedem Händler alle Farben erhältlich.

Fazit

Seitdem ich die „Alima Pure Satin Matte Foundation“ gefunden habe, kommt mir kein anderes Make-up mehr ins Haus. Sie ist super verträglich, hat keine zweifelhaften Inhaltsstoffe und ist leicht anzuwenden. Man hat auch nicht mehr das Problem, dass es den passenden Farbton nicht gibt, denn die Auswahl ist echt riesig.

Das einzige Manko ist der doch recht teure Preis, welcher aber dadurch wett gemacht wird, dass man ziemlich lange mit einem Döschen auskommt.

Ich vergebe fünf von fünf Sterne für dieses Produkt

Link zum Shop:

Homepage EU: www.alimapure.eu

Homepage USA: www.alimapure.com

Kommentar verfassen