Alterra 24h Vitamincreme

0

Obwohl ich eigentlich mit meiner Gesichtspflege absolut zufrieden bin, packt mich manchmal doch die Neugier und ich nehme ein anderes Produkt zum Testen mit. Eines dieser Testobjekte war auch die Alterra 24h Vitamincreme.

Verpackung & Inhalt

Die Alterra Vitamincreme befindet sich in einer Kunststofftube, welche zusätzlich noch in einer Pappumverpackung steckt. Diese zusätzlichen Verpackungen finde ich persönlich absolut überflüssig. Zum einen erzeugen sie Müll, der nicht notwendig wäre, denn alle Informationen könnten auch auf die Tube gedruckt werden und Kunststoff muss im Gegensatz zu Glasbehältnissen nicht separat geschützt werden.
Zum anderen finde ich es besser, wenn man wichtige Informationen wie bspw. Inhaltsstoffe auf dem Produkt selbst findet. Denn meist ist es ja so, dass man die Umverpackung direkt wegwirft und wenn man dann mal was nachschauen möchte, z.B. ob ein bestimmter Inhaltsstoff enthalten ist, muss man erst wieder im Internet recherchieren.

Die Tube hat einen Schraubverschluss, was den Nachteil hat, dass man sie nicht mit einer Hand öffnen und schließen kann. Dafür verschmutzt der Deckel nicht so schnell wie bei Klappverschlüssen.

Enthalten sind bei der Vitamincreme 50 ml, was ich eine gute Größe finde. So wird die Creme nicht zu schnell leer, verdirbt aber auch nicht.

Anwendung & Wirkung

Nach der vorangegangenen Reinigung und Tonisierung trage ich die Alterra Vitamincreme auf Gesicht und Hals auf. Dabei fällt mir zunächst der recht fruchtig-süßliche Duft auf. Leider hat dieser aber wieder die übliche seltsame Alterra-Unternote, die ich nicht so gern mag, weswegen ich auch diesem Duft nicht ganz so viel abgewinnen kann, obwohl ich sonst ein großer Fan von Fruchtdüften bin.

Die Creme selbst ist weiß und hat eine soft-cremige Konsistenz, welche mich ein wenig an diverse Soft-Cremes erinnert. Sie lässt sich sehr gut auf dem Gesicht verteilen und hinterlässt keinen Fettfilm oder ähnliches.

Leider habe ich aber kurz nach dem Auftragen ein deutliches Spannungsgefühl auf der Haut, welches für mich immer ein Zeichen dafür ist, dass eine Creme nicht ausreichend pflegt. Trotzdem habe ich der Creme durchaus eine ganze Weile eine Chance gegeben, da ich noch die Hoffnung besaß, dass meine Haut sich nur an die neue Pflege gewöhnen muss.

Allerdings zeigte sich nach einiger Zeit, dass meine Haut immer schlechter wurde. Ich hatte vermehrt Unreinheiten und meine Haut wirkte deutlich trockener und schlechter durchfeuchtet. Nach Absetzen der Vitamincreme und Rückschwenken auf meine sonstige Pflege besserte sich der Hautzustand direkt wieder deutlich. Die Probleme waren also wirklich auf die Vitamincreme zurückzuführen.

Ein Blick auf die Liste mit den Inhaltsstoffen zeigte mir recht schnell die mutmaßlichen Übeltäter. Direkt auf den ersten Plätzen stehen dort nämlich Alkohol und Glycerin. Dass Alkohol und Glycerin in zu hohen Dosierungen eher austrocknend statt pflegend wirken, ist ja zwischenzeitlich den meisten bekannt. Leider sind beide aber in günstiger Naturkosmetik oftmals in hoher Dosierung anzutreffen.

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua, Glycine Soja Oil*, Alcohol, Glycerin, Glyceryl Stearate Citrate, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Cetearyl Alcohol, Myristyl Myristate, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Tocopheryl Acetate, Parfum**, Xanthan Gum, Actinidia Chinensis Seed Extract, Olea Europaea Oil Unsaponifiables, Vaccinium Macrocarpon Fruit Extract, P-Anisic Acid, Persea Gratissima Oil, Rosmarinus Officinalis Leaf Extract, Tocopherol, Helianthus Annus Seed Oil, Phytosterols Linalool**, Limonene**, Geraniol**, Sodium Hydroxide

* aus biologischen Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Die Alterra Vitamincreme trägt das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt neben deutlichen Beschränkungen bei den zu verwendenden Inhaltsstoffe unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt werden. Das finde ich beides sehr positiv.

Kaufort und Preis

Da Alterra eine Eigenmarke des Drogeriemarkts Rossmann ist, kann man die Produkte auch nur dort kaufen. Wer keine Filiale in der Nähe hat, kann die Creme auch im Onlineshop bestellen.

Der Preis für die Alterra Vitamincreme beträgt 3,25 Euro. Gelegentlich gibt es 20%-Aktionen bei Rossmann, so dass man sie günstiger bekommen kann.

Fazit

Obwohl ich ein großer Fan von Naturkosmetik im Allgemeinen und von Alterra im Speziellen bin, kann ich die Vitamincreme leider nicht bzw. nur bedingt empfehlen. Da sie bei meiner Mischhaut deutlich austrocknend wirkte, ist sie eher nicht für trockene Haut geeignet. Möglicherweise kommen aber Personen mit eher fettiger Haut damit klar.

 

 

Kommentar verfassen