Vor kurzem hat Alterra seine dekorative Kosmetik umgestellt und erweitert. Eines der neuen Produkte, das damit in die neue Theke wanderte, war die Alterra Perfect Lash Mascara. Und da ich zu diesem Zeitpunkt gerade eine neue Mascara brauchte, dachte ich, ich nehme sie mal mit und probiere sie aus…

Verpackung & Inhalt

Die Mascara befindet sich in einer dunkelgrünen Plastikverpackung, deren Form an ein U-Boot erinnert. Diese trägt einen schlichten silbernen Schriftzug.

Schraubt man die Hülle auf, findet man darin ein Gummibürstchen, mit dem man die Mascara auftragen kann. Man hat hier also quasi keine haarige Bürste, sondern eher so längliche Noppen. Dies fand ich anfänglich erstmal etwas ungewohnt, aber mit ein wenig Übung kann man damit die Mascara gut auftragen und sie hat den Vorteil, dass sich dort nicht immer zuviel Farbe absetzt, die man dann abstreifen muss.

Außerdem finde ich das Bürstchen ziemlich groß bzw. lang, was auch erstmal ein wenig Übung verlangte.

Enthalten sind bei dieser Mascara 8 ml und es gibt ihn bisher nur in der Farbe schwarz.

Anwendung & Wirkung

Wie bereits kurz geschrieben, fand ich es zunächst etwas ungewohnt, mit der Gummibürste die Mascara aufzutragen. Aber dann ging es doch ganz gut, weil an den Gumminoppen nicht so viel Farbe hängen bleibt, die man abstreifen muss. Allerdings trennt sie für meinen Geschmack die Wimpern nicht so gut, wie eine herkömmliche Wimpernbürste.

Aufgetragen erreicht man mit dieser Mascara ein eher natürliches Ergebnis. Die Wimpern werden weder übermäßig verlängert, noch erscheinen sie wesentlich voluminöser. Wer hier also deutliche Ergebnisse erzielen will, sollte lieber zu einer anderen Mascara greifen. Ich selbst finde das Ergebnis absolut in Ordnung und könnte mich diesbezüglich durchaus mit dieser Mascara anfreunden.

Womit ich mich allerdings nicht anfreunden kann, ist die Tatsache, dass diese Mascara nach spätestens zwei Stunden schwarze Flecken unter die Augen zaubert. Ich habe die Mascara in den verschiedensten Situationen ausprobiert und dachte zunächst, es läge in irgendeiner Form an Feuchtigkeit, z.B. beim Schwitzen oder wenn die Augen leicht tränen. Aber ich habe die schwarzen Augenränder auch ohne irgendwie erkennbare Feuchtigkeit. Da ich die Augen vor dem Auftragen von Lidschatten etc. auch immer abpudere, kann es auch nicht an öligen Stellen liegen.

Versucht man dann, die schwarzen Flecken mit dem Finger zu entfernen, macht man die Sache meist eher noch schlimmer. Außerdem erreicht man nur einen kurzzeitigen Effekt, denn bereits 1-2 Stunden später lacht man sich selbst wieder mit Panda-Augen aus dem Spiegel entgegen.

In Sachen Verträglichkeit lässt sich bei der Mascara allerdings nicht meckern. Ich habe davon weder tränende noch brennende Augen bekommen. Auch bröckeln keine Farbreste ins Auge oder ähnliches.

Der Duft der Mascara ist recht dezent, aber typisch nach Naturkosmetik. Mich stört das allerdings nicht, solange die Duftstoffe nicht zu tränenden Augen führen, was aber nicht der Fall ist.

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua (Water), Alcohol*, Stearic Acid, Cera Alba (Beeswax), Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Hydrolyzed Jojoba Esters, Glyceryl Oleate Citrate, Parfum (Essential Oil), Caprylic/ Capric Triglyceride, Potassium Cetyl Phosphate, Acacia Senegal Gum, Jojoba Esters, Caramel, Xanthan Gum, Hydrogenated Palm Glycerides, Tocopherol, Linalool, CI 77499

Inhaltsstoffe: Wasser, Alkohol*, Stearinsäure, Bienenwachs, Mandelöl, Jojobaester, Glycerin-Zitronensäureester, Mischung ätherischer Öle, Fettsäureester, Kaliumcetylphosphat, Akaziengummi, Jojobaester, Zuckercouleur, Xanthan, Palmkernfett, Vitamin E, ätherischer Ölinhaltsstoff, mineralische Farbstoffe

* aus kontrolliert biologischem Anbau

Die Alterra Mascara trägt das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt neben deutlichen Beschränkungen bei den zu verwendenden Inhaltsstoffen unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt werden. Das finde ich beides sehr positiv. Weitere Informationen zu diesem Siegel findet man unter: Kontrollierte Naturkosmetik

Herstellerversprechen

„Für atemberaubendes Volumen & perfekt geschwungene Wimpern.“

Kaufort und Preis

Da Alterra eine Eigenmarke von Rossmann ist, kann man die Mascara auch nur dort kaufen. Zur Auswahl stehen dabei entweder Ladengeschäfte oder der Online-Versand.

Preislich liegt die Mascara bei 3,49 Euro. Dies finde ich für eine Mascara mit guten Inhaltsstoffen durchaus einen günstigen Preis.

Fazit

Vom Auftrageverhalten und auch vom Farbergebnis her, finde ich die Mascara durchaus in Ordnung, auch wenn ich mir von einer „Perfect Lash Mascara“ vielleicht doch ein wenig mehr Effekt versprochen hätte. Auch über Preis und Verträglichkeit kann man nicht meckern und das BDIH-Siegel gibt einem Sicherheit über die verwendeten Inhaltsstoffe.

Leider verliert die Mascara absolut im Tagesverlauf, weil sie einfach nicht dort bleibt, so sie hingehört, nämlich auf den Wimpern. Dies hat sie leider mit jeder Mascara, die ich bisher von Alterra gekauft habe, gemeinsam. Deswegen wird dies wohl auch mein letzter Test mit einer Wimperntusche von Alterra gewesen sein.

Insgesamt vergebe ich für dieses Produkt 3 von 5 Sternen.

Link zum Hersteller

Rossmann Online Shop

Kommentar verfassen