Alverde Aqua Feuchtigkeitsfluid Aloe Vera – hält leider nicht, was es verspricht

2

Weil ich momentan mal ein wenig sparen muss und deswegen weniger Geld für Kosmetik ausgeben möchte, wollte ich der dm-Naturkosmetikmarke Alverde mal wieder eine Chance geben und habe letztens das Alverde Aqua Feuchtigkeitsfluid Aloe Vera mitgenommen. Nachdem die Packung nun leer ist, wird es höchste Zeit für einen Erfahrungsbericht…

Verpackung & Inhalt

Das Alverde Aqua Feuchtigkeitsfluid befindet sich in einer Kunststofftube mit Klappverschluss. Beides finde ich gut, denn zum einen kann man den Inhalt hygienisch entnehmen und zum anderen den Verschluss mit einer Hand öffnen und schließen.

Enthalten sind in der Tube 50 ml Creme. Das finde ich bei Gesichtspflege immer eine gute Größe, denn es ist nicht superschnell leer, aber kippt auch nicht, weil man es nicht schnell genug aufbrauchen kann.

Anwendung und Wirkung

Als ich das Aqua Feuchtigkeitsfluid das erste Mal verwendet habe, war ich zunächst etwas verwundert, denn ich hatte ein leichtes Fluid erwartet, wie der Name ja eigentlich verspricht, d.h. etwas flüssig und leicht aufzutragen. Was mir da aber aus der Tube entgegen kam, war von der Konsistenz her definitiv kein Fluid, sondern eher eine stinknormale Creme.

Nun gut, da es nun einmal da war, habe ich es natürlich trotzdem benutzt. Es ließ sich dann auf dem Gesicht auch ganz gut verteilen, war nur ein wenig schmierig. Den Duft fand ich dabei ein wenig gewöhnungsbedürftig, auch wenn ich nicht so recht sagen kann, wonach es roch.

Das Hauptproblem trat aber erst nach dem Auftragen auf. Und zwar hinterließ das Fluid einen recht klebrigen Film auf der Haut, der auch nach Stunden nicht wegging. Selbst mein Sohn fand den faszinierend und tatschte mir ständig ins Gesicht. Das fand ich nun alles andere als toll, zumal ich dadurch auch ständig Haare im Gesicht kleben hatte.

Ein Blick auf die INCI-Liste machte mir auch schnell einiges klar – enthalten waren mal wieder recht viele Wachse, konkret Bienenwachs und Beerenwachs. Wieso diese ausgerechnet in einem Fluid, das ja eine leichte Konsistenz haben soll, enthalten sind, ist mir absolut schleierhaft.

Aber so schnell wollte ich mich auch nicht geschlagen geben. Hab zunächst das Fluid erstmal nur nachts benutzt, da mich dann das Klebegefühl nicht so sehr stört. Die passendste Lösung habe ich aber gefunden, als ich irgendwann ein Serum unter dem Fluid auftrug (in dem Fall das zwischenzeitlich ausgelistete Alverde Serum Alpenrose). Plötzlich zog auch das Fluid ein und das klebrige Gefühl verschwand recht schnell.

Leider konnte das Fluid mich aber trotzdem im Langzeittest nicht überzeugen, denn wirklich viel Feuchtigkeit hat es nicht gespendet. Mir fielen nach längerer Anwendung zunehmend Trockenheitsfältchen auf, außerdem ging mir auch der Duft zunehmend auf die Nerven. Immerhin habe ich trotz des klebrigen Gefühls keine Pickel davon bekommen.

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua, Glycerin**, Vitis Vinifera Seed Oil, Alcohol**, Glycine Soja Oil**, Cera Alba, Glyceryl Stearate Citrate, Sorbitan Stearate, Simmondsia Chinensis Seed Oil**, Butyrospermum Parkii Butter**, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder**, Rhus Verniciflua Peel Cera, Chamomilla Recutita Flower Extract**, Hippophae Rhamnoides Oil**, Prunus Armeniaca Kernel Oil**, Jasminum Sambac Flower Wax, Pyrus Cydonia Seed Extract, Parfum***, Sucrose Cocoate, Xanthan Gum, Sodium Lactate, Sodium Hyaluronate, Bisabolol, Tocopherol, Glycerin, Helianthus Annuus Seed Oil, Sodium Hydroxide, p-Anisic Acid, Geraniol***, Linalool***, Citronellol***, Citral***

Inhaltsstoffe: Gereinigtes Wasser, Glycerin**, Traubenkernöl, Bio-Alkohol**, Sojaöl**, Bienenwachs, Glycerin-Stearin-Zitronensäureester, Sorbitanstearat, Jojobaöl**, Sheabutter**, Aloe Vera Extrakt**, Beerenwachs, Kamillenextrakt**, Sanddornfruchtfleischöl**, Aprikosenkernöl**, Jasminwachs, Quittensamenextrakt, Mischung ätherischer Öle***, Zuckerester, Xanthan, Natriumlactat, Natriumhyaluronat, Kamillenwirkstoff Bisabolol, Vitamin E, pflanzliches Glycerin, Sonnenblumenöl, pH-Wert Regulator Natriumhydroxid, natürliche Anissäure, äth. Ölinhaltsstoffe***

**Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

***aus natürlichen ätherischen Ölen

Das Alverde Aqua Feuchtigkeitsfluid ist von NaTrue zertifiziert. Über die Homepage von NaTrue erfährt man, dass es als „Naturkosmetik“ eingestuft ist. Dies bedeutet: „Es gelten strenge Regeln für Inhaltsstoffe und deren Verarbeitung. Die natürlichen Inhaltsstoffe müssen nicht unbedingt aus kontrolliert biologischem Anbau sein.“

Kaufort und Preis

Gekauft habe ich das Feuchtigkeitsfluid bei dm, wo es 3,25 Euro kostet. Da Alverde eine Eigenmarke von dm ist, sind die Artikel grundsätzlich auch nur dort erhältlich. In manchen Gegenden soll es die Produkte auch bei Budnikowsky geben.
zalando.de - Schuhe und Fashion online

Fazit

Nachdem ich Alverde nun mal wieder eine Chance in Punkto Gesichtspflege geben wollte, wurde ich leider doch wieder enttäuscht. Das Fluid ist schmierig und hinterlässt einen klebrigen Film. Auch die Pflege lässt zu wünschen übrig. Da hilft am Ende auch der günstige Preis nicht wirklich weiter. Nein, Alverde und ich werden in Sachen Gesichtspflege wohl nie so recht zusammen kommen. Alles in allem vergebe ich für das Alverde Aqua Feuchtigkeitsfluid Aloe Vera 2 von 5 Sternen.

Hersteller

Alverde

2 KOMMENTARE

  1. auch mich hat das produkt überhaupt nicht überzeugt. der film war einfach schrecklich und ich hatte das gefühl, meine haut wäre nicht „rein“. als make-up grundlage hat es natürlich auch total versagt, schon bald glänzte die haut fürchterlich :(

    lg
    svetlana

  2. Da ich es letztendlich nur noch nachts benutzt habe, ist der Make-up-Test bei mir ausgefallen. Kann mir aber vorstellen, dass es sich auch ziemlich schlecht verteilen lässt.

Kommentar verfassen