Alverde Intensiv Pflegemaske Avocado – Zusätzliche Pflege für trockene Haut

1

Letzten Winter, als es wirklich wochenlang saukalt war, hat meine Haut ziemlich gelitten. Trotz Eincremens wirkte sie häufig trocken und war strapaziert. Da habe ich die Alverde Intensiv Pflegemaske Avocado für mich entdeckt, denn diese hat meiner Haut wirklich gut geholfen. Und jetzt, wo es langsam wieder kälter wird, darf sie natürlich auch mal wieder ran.

Herstellerversprechen

„Alverde Intensiv Pflegemaske Avocado mit hochwertigem Arganöl versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit. Das aus dem Avocado-Fruchtfleisch kalt gepresste Avocadoöl zeichnet sich durch einen sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen sowie Lecithin und Phytosterolen aus. In Kombination mit Glycerin hilft es der Haut, Feuchtigkeit langfristig zu binden und die Haut zu glätten. Jojoba- und Olivenöl unterstützen die natürliche Revitalisierung der Haut. Leichte Spannungsgefühle der Haut werden beseitigt.“

Verpackung & Inhalt

Die Alverde Gesichtsmaske befindet sich in einem Sachet mit zwei Kammern. Dies finde ich weit besser, als die Masken, wo man nur ein Beutelchen hat und die auch für zwei Anwendungen reichen. Dann hat man nämlich nach der ersten Anwendung immer ein geöffnetes Sachet im Bad rumstehen und die verbliebenen Reste trocknen schnell ein. Durch die zwei separaten Kammern, kann man das Beutelchen einfach in der Mitte durchschneiden und zweimal eine Maske machen, unabhängig davon, wieviel Zeit zwischendurch vergeht.

Enthalten sind bei dieser Pflegemaske 2 x 5 ml. Die Maske selbst ist weiß und erinnert an eine reichhaltige Creme. Sie lässt sich sehr gut aus dem Sachet herausdrücken und auf dem Gesicht verteilen. Außerdem hat sie – wahrscheinlich durch das enthaltene Arganöl – einen ganz leichten, nussigen Duft.

Anwendung & Wirkung

Als Anwendungshinweis steht auf der Maske: „Morgens und abends nach der Reinigung auf Gesicht und Hals auftragen und sanft einmassieren. Nach ca. 15 Min. können die Reste mit einem Kosmetiktuch entfernt werden.“

Ich selbst nutze diese Maske nur gelegentlich und verwende sie dann ein wenig anders. Und zwar trage ich sie auf die gereinigte Haut auf und lasse sie dann auch ca. 15 min. einwirken, wasche die Reste aber dann mit einem feuchten Waschlappen ab. Zum Schluss sprühe ich dann ein wenig Gesichtswasser auf und creme das Gesicht mit der Gesichtsmilch von Martina Gebhardt ein.

Auch wenn man nach Anleitung die Maske ja nicht abwaschen soll, bevorzuge ich trotzdem diese Variante, da ich das Hautgefühl unter der Maske einfach nicht mag. Ich habe das Gefühl, dass sie meine Haut regelrecht erstickt und meine Haut sich klebrig anfühlt. Wenn ich die Reste abwasche und danach eine ganz leichte Pflege auftrage, habe ich ein deutlich angenehmeres Hautgefühl.

Nun aber mal zu der Maske selbst. Ich trage sie meist einfach mit den Fingern auf, und zwar so, dass – Augen und Lippen ausgespart – alle Hautstellen im Gesicht reichlich bedeckt sind. Die Maske lässt sich durch ihre cremige Konsistenz dabei sehr gut verteilen.

Auf dem Gesicht selbst fühlt sich die Maske dann sehr angenehm und leicht kühlend an. Ein leichtes Prickeln oder gar brennendes Gefühl, wie ich es durchaus schon bei anderen Masken erlebt habe, stellt sich glücklicherweise nicht ein.

Wenn ich dann nach ca. 15 min. wieder in den Spiegel schaue, ist die Maske nahezu komplett weggezogen und auf der Haut verbleibt nur ein leicht klebriger Film. Wie bereits geschrieben, mag ich diesen nicht so und spüle ihn deshalb mit lauwarmem Wasser ab.

Nach der Anwendung der Maske wirkt meine Haut richtig schön prall und durchfeuchtet. Vorher ggf. vorhandene Trockenheitsfältchen oder strapazierte Hautstellen sind nahezu verschwunden. Auch die im letzten Winter mitunter schuppigen Stellen konnte diese Maske immer gut beseitigen.

Alles in allem ist diese Maske für mich also durchaus ein Geheimtipp bei sehr trockener und strapazierter Haut. Die hochwertigen Öle spenden der Haut viel Feuchtigkeit und Pflege und machen sie widerstandsfähiger gegen kalte Witterung.

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua, Aloe Barbadensis Leaf Juice*, Helianthus  Annuus SeedOil*, Glycerin, Stearic Acid, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Behenyl Alcohol, Alcohol, Cetearyl Wheat Straw Glycosides, Persea Gratissima Oil, Olea Europaea Oil Unsaponifiables, Olea Europaea Fruit Oil*, Cetearyl Alcohol, Argania Spinosa Kernel Oil, Xylitylglucoside, Anhydroxylitol, Capryloyl Glycine, Undecylenoyl Glycine, Xylitol, Tocopherol, Xanthan Gum, Citronellol**, Linalool**, Geraniol**, Parfum**

Inhaltsstoffe: Gereinigtes Wasser, Aloe Vera*, Sonnenblumenöl*, Glycerin, Stearinsäure, Jojobaöl*, Pflanzliches Wachs, Weingeist, Zuckeremulgator, Avocado-Öl, Olivenöl-Unverseifbares, Olivenöl*, Fettalkohol, Arganöl, Hydro-Komplex, Aminosäuren-Derivate, Vitamin E, Stabilisator, natürlich vorkommende Duftstoffe, Mischung ätherischer Öle

*aus kontrolliert biologischem Anbau

**aus natürlichen ätherischen Ölen

Außerdem trägt die Alverde Pflegemaske das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt neben deutlichen Beschränkungen bei den zu verwendenden Inhaltsstoffen unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt werden. Das finde ich beides sehr positiv. Weitere Informationen zu diesem Siegel findet man unter: Kontrollierte Naturkosmetik

Des Weiteren findet man auf der Alverde Pflegemaske das „vegan“-Zeichen, das vor allem für alle Veganer interessant sein dürfte, denn damit wird gekennzeichnet, dass in diesem Produkt keinerlei tierische Inhaltsstoffe (also auch kein Bienenwachs o.ä.) enthalten sind. Nähere Informationen dazu findet man unter: V-Label

Kurzer Exkurs zu besonderen Inhaltsstoffen:

Avocadoöl zeichnet sich durch einen außergewöhnlich hohen Gehalt an unverseifbaren Bestandteilen aus, das sind u. a. Phytosterole, Phospholipide (Lecithin) und fettlösliche Vitamine A, E und D. Es fördert die Zellregeneration und ist besonders für die Pflege trockener, rissiger und barrieregestörter Haut geeignet.

Arganöl weist eine sehr ausgewogene Zusammensetzung an Ölsäure, Linolsäure und Palmitinsäure auf und deckt damit bereits ein breites Fettsäurespektrum ab. Außerdem unterstützen Schottenol und α-Spinasterol sowie Tocopherole die Hautfunktionen und wirken oxydativen Prozessen entgegen.

Viele weitere interessante Informationen zu Pflanzenextrakten und Pflanzenölen findet ihr bei Olionatura.

Kaufort und Preis

Gekauft habe ich die Pflegemaske bei dm für 0,95 Euro. Da Alverde eine Eigenmarke von dm ist, sind die Artikel grundsätzlich auch nur dort erhältlich. In manchen Gegenden soll es die Produkte auch bei Budnikowsky geben.

Fazit

Wie bereits geschrieben ist diese Alverde Pflegemaske eine tolle Ergänzung zur täglichen Gesichtspflege, insbesondere in der kalten Jahreszeit. Die Haut wird durch die Maske intensiv gepflegt, trockene und schuppige Hautstellen verschwinden und die Haut wird wieder zart und geschmeidig.

Wenn der nächste Winter wieder ähnlich kalt wird, wie der letzte, wird diese Maske sicher wieder häufiger bei mir einziehen dürfen.

Insgesamt vergebe ich für dieses Produkt 5 von 5 Sternen.

Link zum Hersteller

DM Alverde Naturkosmetik

1 KOMMENTAR

  1. Das klingt ja richtig super =) Ich freue mich schon darauf, sie mal zu verwenden. Aber noch ist meine Haut nicht wirklich trocken.
    Liebe Grüße und danke für den Hinweis auf diese Review!
    Miriam

Kommentar verfassen