Alverde Pflegeöl Wildrose Sanddorn – Pflegeöl im praktischen Spender

1

Da ich schon länger mal wieder ein schönes pflegendes Öl kaufen wollte, kam mir das Alverde Pflegeöl Wildrose Sanddorn im neuen Pumpspender gerade recht. Denn gerade bei den Ölen hat mich das doch etwas umständliche Entnehmen und die oftmals damit verbundene Sauerei im Bad abgeschreckt. Aber mit dem Pumpspender sollte das ja nun alles einfacher werden…

Verpackung & Inhalt

Das Alverde Pflegeöl der neuesten Generation befindet sich in einer Glasflasche mit einem Pumpspender, welche durch eine Pappumverpackung geschützt ist. Dies finde ich erstmal sehr praktisch, denn durch den Spender lässt sich das Öl sehr gut entnehmen, ohne dass man mit öligen Fingern die Flasche schütteln muss. Grundsätzlich also eine wirklich durchdachte Lösung. Ich habe nur ein kleines Manko: es wäre schön, wenn es für den Pumpspender auch eine Schutzkappe geben würde (wie beispielsweise die Pumpspender von Martina Gebhardt), so dass man das Öl auch auf Reisen mitnehmen kann, ohne Sorge haben zu müssen, dass es ausläuft. Da glücklicherweise die Schutzkappen von MG auch hier passen, kann ich mir glücklicherweise so behelfen.

Das Öl selbst hat eine sehr schöne orange Farbe und riecht leicht fruchtig, was beides wahrscheinlich vom enthaltenen Sanddornfruchtfleischöl kommt. Enthalten sind 100 ml.

Anwendung & Wirkung

Für tolle Öle wie dieses gibt es ja viele Anwendungsmöglichkeiten. Viele schwören darauf, es nach dem Duschen auf die noch feuchte Haut aufzutragen. Das mache ich persönlich nicht so gern, da bei mir das Öl dann trotzdem ewig auf der Haut stehen bleibt und nicht einzieht. Da bevorzuge ich dann doch lieber Bodylotion.

Ich selbst nutze das Öl gern zum Massieren oder zur abschließenden Pflege auf frisch rasierter Haut. Bei beiden Varianten wird die Haut vom Alverde Pflegeöl sehr gut gepflegt und wird schön glatt und geschmeidig. Auch auf der frisch rasierten Haut kommt es zu keinerlei Irritationen und juckende Pustelchen oder ähnliches werden gut vermieden.

Inhaltsstoffe

INCI: Helianthus Annuus Seed Oil*, Zea Mays Germ Oil*, Glycine Soja (Oil)*, Elaeis Guineensis Oil*, Olea Europaea Fruit Oil*, Parfum**, Prunus Amygdalus Dulcis Oil, Simmondsia Chinensis Oil*, Vitis Vinifera Seed Oil, Rosa Canina Fruit Oil*, Hippophae Rhamnoides Oil*, Tocopherol, Helianthus Annuus Seed Oil, Geraniol**, Citronellol**, Limonene**, Linalool**, Citral**

Inhaltsstoffe: Sonnenblumenöl*, Maiskeimöl*, Sojaöl*, Palmöl*, Olivenöl*, Mischung ätherischer Öle, Mandelöl, Jojobaöl*, Traubenkernöl, Wildrosenöl*, Sanddornfruchtfleischöl*, Vitamin E, Sonnenblumenöl, äth. Ölinhaltsstoffe

*aus kontrolliert biologischem Anbau

**aus natürlichen ätherischen Ölen

Diese neue Variante des Pflegeöls trägt nicht mehr das BDIH-Siegel, sondern das noch recht neue NaTrue-Siegel. Ich finde es etwas schade, dass auf das BDIH-Siegel jetzt verzichtet wird, weil es für mich immer ein guter Anhaltspunkt war. Mit dem neuen Siegel kann ich irgendwie nicht so viel anfangen, zumal man auf die Sterne-Bewertung nun leider verzichtet.

Des weiteren findet man auf dem Pflegeöl das „vegan“-Zeichen, das vor allem für alle Veganer interessant sein dürfte, denn damit wird gekennzeichnet, dass in diesem Produkt keinerlei tierische Inhaltsstoffe (also auch kein Bienenwachs o.ä.) enthalten sind. Nähere Informationen dazu findet man unter: V-Label

Ich persönlich sehe das enthaltene Palmöl etwas kritisch, da der Anbau in hohem Maße den Lebensraum bedrohter Tierarten, vor allem den der Orang-Utans, gefährdet. Hier könnte man durchaus auf andere Öle ausweichen.

Kaufort und Preis

Gekauft habe ich das Pflegeöl bei dm für 2,95 Euro. Da Alverde eine Eigenmarke von dm ist, sind die Artikel grundsätzlich auch nur dort erhältlich. In manchen Gegenden soll es die Produkte auch bei Budnikowsky geben.

Fazit

Über das Öl gibt es nicht viel zu sagen, denn durch die enthaltenen Inhaltsstoffe ist es natürlich sehr pflegend und versorgt die Haut mit einem breiten Spektrum an Fettsäuren. Die neue Verpackung finde ich sehr durchdacht, da man das Öl jetzt spielend leicht entnehmen kann, ohne rumzukleckern oder überall Fettfinger zu hinterlassen.

Punktabzug gibt es von mir für das enthaltene Palmöl und die fehlende Schutzkappe für den Spender. Insgesamt vergebe ich für dieses Produkt trotzdem sehr gute 4 von 5 Sternen.

Link zum Hersteller

DM Alverde Naturkosmetik

1 KOMMENTAR

  1. Schade, ich hatte mir gerade letzte Woche im Angebot das Wildrosenöl in der normalen Flasche gekauft und auch schon „rumgesaut“.

    Aber Danke für den Tipp zum nächsten Kauf ;-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here