Auf der Suche nach einer Gesichtspflege für den Sommer bin ich zufällig auf die Eco Cosmetics Gesichtscreme LSF 15 getönt gestoßen. Mittlerweile ist der Sommer fast vorbei und ich hatte viel Zeit, die Creme ausgiebig zu testen.

Verpackung & Inhalt

Die Gesichtscreme von Eco Cosmetics befindet sich in einer weißen Flasche aus Kunststoff mit Pumpspender. Durch die graue und grüne Beschriftung sieht sie sehr schlicht aus, was mir gut gefällt. Weniger gut gefällt mir die Umverpackung aus Pappe. Ich kann verstehen, dass diese aufgrund der vielen Hinweise notwendig sein kann, aber weniger Verpackung ist mir trotzdem immer lieber.

Bei dieser Gesichtscreme sind 50 ml enthalten. Da ich die Creme nur tagsüber benutze, finde ich diese Menge absolut ausreichend. Ich bin damit jedenfalls gut zwei Monate ausgekommen.

Anwendung & Wirkung

Da mir die im Winter heißgeliebte I+M Age Protect Nährende Creme reichhaltig Avocado & Argan für den Sommer natürlich viel zu reichhaltig ist, war ich auf der Suche nach einer neuen Gesichtscreme, die bevorzugt auch Sonnenschutz bieten sollte. Eher zufällig bin ich im Naturata dann auf die getönte Gesichtscreme von Eco Cosmetics gestoßen. Die Inhaltsstoffe klangen gut und auch die leichte Tönung gefiel mir. Also nahm ich sie einfach mit und benutze sie seitdem jeden Morgen.

Durch den Pumpspender lässt sich die Creme sehr gut und hygienisch entnehmen. Auch das Dosieren damit klappt einwandfrei, so dass ich weder zu viel noch zu wenig Creme erhalte. Ein Pumpstoß reicht genau für Gesicht, Hals und Dekolleté, gerade letzteres sollte man bei der Pflege nämlich auch nicht vergessen.

Auf der Hand sieht die Creme bräunlich und eher dunkel aus, fast ein wenig wie Schokoladeneis. Deshalb hatte ich zunächst Sorgen, ob der Farbton für mich passt. Beim Auftragen passt er sich aber sehr dem eigenen Hautton sehr gut an und ist fast nicht mehr wahrnehmbar, da die Tönung doch deutlich geringer ist, als es zunächst den Anschein hat.

Auftragen lässt sich die Creme sehr leicht. Sie schmiert nicht, hinterlässt keine Schlieren und setzt sich auch nicht in Augenbrauen oder Fältchen ab, wie es bei getönter Tagescreme schon mal sein kann. Nach dem Auftragen zieht sie sehr schnell ein und hinterlässt keinen klebrigen oder fettigen Film auf der Haut. Dadurch ist sie sehr gut als Make-up-Grundlage geeignet.

Womit wir auch gleich beim nächsten Thema sind, denn obwohl die Creme getönt ist, deckt sie nur sehr leicht. Wenn ich nichts weiter vorhabe, reicht mir das vollkommen, aber ansonsten trage ich danach noch die BB-Cream von Purobio auf. Das klappt sehr gut und wirkt auch trotz der quasi doppelten Schicht nicht angemalt.

Die Pflegewirkung der Creme ist bei mir für die warme Jahreszeit völlig ausreichend, allerdings trage ich immer noch ein feuchtigkeitsspendendes Serum darunter auf. Im Winter bräuchte meine Haut wahrscheinlich mehr Pflege. Wichtig ist bei mir auch, dass eine Gesichtscreme keine Unreinheiten und Pickel verursacht, aber auch in diesem Punkt gibt es keinen Grund zur Beschwerde.

Der Lichtschutzfaktor ist mit 15 eher gering, aber für meinen normalen Büroalltag, den ich zum größten Teil in geschlossenen Räumen verbringe, finde ich ihn absolut ausreichend. Sollte ich in die Sonne gehen, trage ich natürlich einen höheren Lichtschutzfaktor auf. Vertragen habe ich diese Creme auch sehr gut. Dies liegt wahrscheinlich nicht zuletzt daran, dass Alkohol erst sehr weit hinten in der INCI-Liste auftaucht. Da deklarationspflichtige Duftstoffe enthalten sind, sollten Allergiker natürlich aufpassen.

Der Duft der Creme ist allerdings wirklich sehr dezent und nur ganz sanft fruchtig. Er ist auf keinen Fall zu aufdringlich oder unangenehm. Gerade bei Creme für das Gesicht ist mir das sehr wichtig, da man unangenehme Düfte sonst oft länger in der Nase hat.

Insgesamt konnte mich die getönte Gesichtscreme von Eco Cosmetics rundum überzeugen und ich habe sie deshalb auch schon nachgekauft. Für die warmen und sonnigen Tage ist sie auf jeden Fall mein Favorit.

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua, Pongamia Glabra Seed Oil*, Titanium Dioxide, Caprylic / Capric Triglyceride, Polyglyceryl-2 Dipolyhydroxystearate, Polyglyceryl-3 Diisostearate, Hydrogenated Lecithin , Glycine Soja Oil*, Butyrospermum Parkii Butter*, Simmondsia Chinensis Seed Oil*, Sorbitol, Glycerin, Glyceryl Stearate, Glyceryl Stearate Citrate, Punica Granatum Fruit Water*, Cetearyl Alcohol, Glyceryl Citrate/Lactate/Linoleate/Oleate, Hydrogenated Coco-Glycerides, Argania Spinosa Kernel Oil*, Olea Europaea Leaf Extract*, Vitis Vinifera Leaf Water*, Hippophae Rhamnoides Oil*, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Sodium PCA, Xanthan Gum, Tocopherol, Stearic Acid, Alumina (Corondum), CI77491, CI77492, CI77499, Alcohol, Parfum, Limonene, Linalool, Citronellol.

* Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau

Auf der Verpackung findet man das Siegel von Ecocert, der Kontroll- und Zertifizierungsstelle für nachhaltige Entwicklung.

Des Weiteren findet man auf der Verpackung das „vegan“-Zeichen der Vegan Society England, das vor allem für alle Veganer interessant sein dürfte, denn damit wird gekennzeichnet, dass in diesem Produkt keinerlei tierische Inhaltsstoffe (also auch kein Bienenwachs o.ä.) enthalten sind.

Kaufort und Preis

Ich habe die Eco Cosmetics Gesichtscreme bei Naturata in Köln gekauft und dort 14,95 Euro dafür bezahlt.

Wer keinen Bio-Laden in der Nähe hat, der die Produkte von Eco Cosmetics im Sortiment hat, kann die Creme zum gleichen Preis auch online kaufen. So bekommt man sie z.B. bei Bio-Naturel, Ecco Verde und bei Najoba.

Link zum Hersteller

Eco Cosmetics

BEWERTUNG:
Anwendung & Wirkung
Verträglichkeit
Duft
Verpackung
Inhaltsstoffe
Preis/Leistung
Vorheriger ArtikelCosnature Naturkosmetik
Nächster ArtikelAlverde Coastal Breeze – Limited Edition
Ich bin bekennender Beautyjunkie - aber bitte mit unbedenklichen Inhaltsstoffen! Deshalb kaufe und teste ich seit Jahren bevorzugt Naturkosmetik. Mit meiner Familie versuche ich zudem, unseren Alltag nach und nach auf einen nachhaltigen Lebensstil umzustellen.

1 KOMMENTAR

  1. Danke dir für die schöne Review, ich stand im Urlaub nämlich davor, aber war mir nicht sicher, dann werde ich sie vielleicht nächsten Sommer testen :) Liebe Grüße, Babsi

Kommentar verfassen