Wie kürzlich schon einmal berichtet, möchte ich mein langjährig benutztes Deo nicht mehr verwenden, da es leider Mikroplastik enthält. Deswegen freute es mich sehr, dass ich die Chance bekommen habe, die neue I+M Deo Creme Tausendschön Grapefruit zu testen. Da ich zuvor noch nie eine Deocreme ausprobiert hatte, war ich entsprechend neugierig, wie sie sich im Alltag macht.

Verpackung & Inhalt

Das I+M Cremedeo befindet sich in einem Glastiegel mit Metalldeckel. Das finde ich richtig toll, endlich mal kein Plastik rumstehen zu haben. Da das Deo Bestandteil der Tausendschön-Reihe ist, hat es die gleiche beigefarbene Banderole mit auffälliger pinkfarbener Schrift.

Enthalten sind bei der I+M Deocreme 50 ml. Da man immer nur eine etwa erbsengroße Menge je Anwendung benötigt, kommt man damit recht lange aus.

Anwendung & Wirkung

Wie bereits erwähnt, habe ich bisher noch nie eine Deocreme benutzt. So war ich sehr gespannt auf die erste Anwendung, zumal ich bereits bei Bewertungen anderer Deocremes gelesen hatte, dass diese sich mitunter schwierig entnehmen lassen. Glücklicherweise waren meine Sorgen absolut unbegründet, denn die I+M Deocreme lässt sich absolut unproblematisch entweder mit dem Finger oder einem Spatel entnehmen. Sie ist sehr weich und von der Konsistenz her wirklich wie eine Creme.

Dadurch lässt sich die benötigte etwa erbsengroße Menge sehr einfach dosieren. Ich verteile diese dann ein wenig zwischen den Fingerspitzen und trage sie danach unter den Achseln auf. Dort lässt sie sich schnell und einfach verteilen.

Sehr auffällig beim Auftragen ist der Duft nach Kokos, der offenbar vom enthaltenen Kokosöl herrührt. Dieser bleibt auch recht lange auf der Haut haften und ist auch nach Stunden noch leicht wahrnehmbar. Deswegen sollte man bei Anwendung dieses Deos Kokosduft mögen. Für mich persönlich ist der Duft absolut in Ordnung, auch wenn ich mich gefreut hätte, wenn der Grapefruit Duft stärker durchkommen würde. Der ist für mich nämlich überhaupt nicht wahrnehmbar.

Noch wichtiger als der Duft ist bei einem Deo aber natürlich die Wirkung. Hier gibt es beim Deo von I+M wirklich nur wenig zu meckern. Natürlich unterdrückt es nicht das Schwitzen, aber es vermeidet unangenehmen Schweißgeruch sehr zuverlässig. Auch an heißen Tagen war ich mit diesem Deo gut unterwegs und konnte keinen Müffelgeruch feststellen.

Auch die Verträglichkeit ist bei mir häufig ein Problem. So vertrage ich grundsätzlich keinen Alkohol in Deos. Auch trockneten manche Deos bei mir die Haut so stark aus, dass ich richtig schuppige Stellen bekommen habe. All das ist mit der Deocreme von I+M überhaupt kein Thema. Das Deo brennt nicht auf der Haut, nicht einmal bei frisch rasierten Achseln. Die Haut wird nicht ausgetrocknet, sondern eher sogar noch zart gepflegt. Ausschlag, Rötungen oder sonstige Unverträglichkeitsreaktionen konnte ich während des ganzen Testzeitraums nicht feststellen.

Obwohl ich es oben bereits erwähnt habe, möchte ich doch noch einmal kurz auf das Thema Verpackung zurück kommen. Ich finde es richtig toll, dass I+M sich für einen Glastiegel entschieden hat und selbst auf unnötige Umverpackungen etc. verzichtet. Leider ist auch bei Naturkosmetik ein Trend zu immer mehr Plastik zu verzeichnen. Deswegen freut es mich um so mehr, wenn ein Hersteller sich dagegen entscheidet.

Ebenfalls positiv finde ich, dass die Deocreme recht schnell einzieht und dann kaum noch Spuren auf der Kleidung hinterlässt. Ich lasse mir nach dem Auftragen immer ein paar Minuten Zeit, bevor ich ein T-Shirt o.ä. anziehe und hatte bisher keinerlei Probleme mit weißen Flecken auf dunklen Sachen.

Die Inhaltsstoffe der Deocreme sind ebenfalls alle absolut in Ordnung. Auf Aluminiumsalze wird selbstverständlich verzichtet, genauso auf Mikroplastik und andere bedenkliche Stoffe. Als deklarationspflichtiger Duftstoff ist nur Limonene enthalten und es findet sich kein Alkohol in der INCI-Liste.

Insgesamt gefällt mir das neue Deo von I+M ausgesprochen gut und ich werde es mit Sicherheit nachkaufen, wenn mein Tiegelchen irgendwann leer sein sollte.

Inhaltsstoffe

INCI: Cocos Nucifera Oil* (Kokos*), Hydrogenated Rapeseed Oil (Raps), Prunus Amygdalus Dulcis Oil* (Mandel*), Olea Europaea Fruit Oil* (Olive*), Isoamyl Laurate, Zinc Oxide, Sodium Bicarbonate, Zinc Ricinoleate, Tapioca Starch, Caprylic / Capric Triglyceride, Cistus Grandis Peel Oil (Grapefruit), Helianthus Annuss Seed Oil (Sonnenblume), Tocopherol (Vitamin E), Polyhydroxystearic Acid, Glyceryl Caprylate, Limonene**

* kontrolliert biologisch / organic agriculture

** aus ätherischen Ölen / from natural essential oils

*** natürliche Duftmischung / natural fragrance mixture

Auf der Verpackung befindet sich das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt neben deutlichen Beschränkungen bei den zu verwendenden Inhaltsstoffen unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt werden. Das finde ich beides sehr positiv. Weitere Informationen zu diesem Siegel findet man unter: Kontrollierte Naturkosmetik

Des Weiteren findet man auf der Verpackung das „vegan“-Zeichen der Vegan Society England, das vor allem für alle Veganer interessant sein dürfte, denn damit wird gekennzeichnet, dass in diesem Produkt keinerlei tierische Inhaltsstoffe (also auch kein Bienenwachs o.ä.) enthalten sind.

Nicht zuletzt trägt dieses Produkt das Leaping Bunny-Siegel von Cruelty Free International, die sich gegen Tierversuche für Kosmetika stark machen.

Kaufort und Preis

Gesichtet habe ich diese Deocreme bereits im dm Drogeriemarkt für 9,85 Euro. Auch im Bioladen habe ich es schon entdeckt.

Wer vor Ort nicht fündig wird, kann sie aber auch online bestellen, z.B. direkt bei I+M im Onlineshop oder bei Bio-Naturel. Dort kostet sie jeweils 9,90 Euro.

Link zum Hersteller

I+M Berlin

5 KOMMENTARE

  1. Auf dieses Deo bin ich ja schon sehr gespannt! Ich habe schon einige Deocremes ausprobiert und komme damit generell gut zurecht, aber suche eine deutsche Alternative zu meinem Favoriten von Schmidts (die leider aus den USA importiert werden, was ich nicht so nachhaltig finde). Und ich liebe Kokosduft! Also, ich glaube dieses Deo wird gekauft! :-D

  2. wow die Deocreme klingt gut, ich hoffe sie ist in der nächsten Biobox ansonsten muss ich sie mir zulegen, vielen dank für die Vorstellung! LG Babsi

  3. Als großer Ponyhütchen Fan muss ich dieses unbedingt mal ausprobieren, da ich mit Deocreme ganz gut zurecht komme. Mein Deo hat nämlich leider den Nachteil, dass es bei dunklen Oberteilen schon mal Flecken hinterlässt… Liebe Grüße

Kommentar verfassen