Obwohl ich, wie bereits geschrieben, mit dem Sante Gesichtswasser absolut zufrieden war, kam vor kurzem doch wieder der Beautyjunkie in mir zum Vorschein und ich musste unbedingt den Kivvi Ribes Nigrum Linea Toner testen. Grund dafür war zu einen das echt schöne Design von Kivvi. Zum anderen liebe ich das Feuchtigkeitsgel von Kivvi und wollte nun unbedingt noch ein anderes Gesichtspflegeprodukt ausprobieren.

Verpackung & Inhalt

Das Kivvi Gesichtswasser befindet sich in einer weißen Kunststoff-Flasche mit Klappdeckel. Dieser Deckel schließt sehr gut und auch unterwegs ist mir das Gesichtswasser bisher nicht ausgelaufen. Die Dosieröffnung ist genau richtig groß, um eine angemessene Menge dosieren zu können. Allerdings würde ich mir manchmal einen Pumpzerstäuber wünschen, um das Gesichtswasser direkt aufs Gesicht sprühen zu können. Außerdem fände ich eine Glasflasche besser, da diese deutlich nachhaltiger als solche aus Kunststoff sind.

Besonders hübsch finde ich mal wieder das Design mit den Beeren. Ich finde sowieso, dass die Produkte von Kivvi optisch immer was her machen und einfach schön anzusehen sind.

Enthalten sind in der Flasche 150 ml des Gesichtswassers. Mit dieser Menge bin ich ein paar Wochen ausgekommen.

Anwendung & Wirkung

Morgens und abends nach der Reinigung des Gesichts verwende ich ein Gesichtswasser, um die Haut zu erfrischen, zu klären und schon ein wenig mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wichtig dabei ist mir, dass das Gesichtswasser nicht zu viel Alkohol enthält, da es sonst meine Haut und insbesondere meine Augen zu stark reizt.

Das Kivvi Gesichtswasser gebe ich auf ein Wattepad und streiche damit dann über mein Gesicht. Dabei ist ein sehr dezenter fruchtiger Duft wahrzunehmen, den ich ganz angenehm finde. Da bei den Inhaltsstoffen keinerlei Duftstoffe aufgeführt sind, resultiert dieser fruchtige Duft wahrscheinlich aus den enthaltenen Extrakten von Apfel und Kiwi.

Beim Auftragen merkt man schon, wie die Haut sich ein wenig entspannt und bereits mit Feuchtigkeit versorgt wird. Ein Brennen oder sonstige Reizungen kann ich nicht feststellen, auch nicht, wenn ich an den Augen verbliebene Make-up-Reste damit entferne.

Insgesamt hat das Kivvi Gesichtswasser alle meine Ansprüche erfüllt. Er erfrischt die Haut, brennt nicht und duftet nur dezent. Die Inhaltsstoffe sind reizarm und selbst auf Duftstoffe wurde verzichtet. Außerdem sieht die Flasche einfach hübsch aus im Badezimmer. Trotzdem habe ich mich aufgrund der Tatsache, dass ich es nicht einfach hier im Laden kaufen kann, nun doch wieder für das Sante Gesichtswasser entschieden, das mir auch sehr gut gefällt und das ich sogar beim dm bekommen kann. Ich denke aber, dass das Kivvi Gesichtswasser bei einer meiner nächsten Bestellungen bei Ecco Verde sicher wieder mit von der Partie sein wird.

Inhaltsstoffe

INCI:  Aqua (Water), Aloe barbadensis (Aloe vera) leaf extract*, Glycerin, Pyrus malus (Apple) fruit extract, Hypericum perforatum (St. John`s wort) extract, Lactic acid, Actinidia chinensis (Kiwi) fruit extract, Calendula officinalis (Calendula) flower extract, Plantago major (Plaintain) leaf extract, Benzyl alcohol, Ethyl Lauroyl Arginate HCl, Cinnamic acid, Ribes nigrum (Blackcurrant) fruit extract, Euphrasia officinalis (Eyebright) extract

* aus biologischem Anbau 

Auf der Verpackung findet man das Siegel von Ecocert, der Kontroll- und Zertifizierungsstelle für nachhaltige Entwicklung.

Auf der Verpackung findet man den Hinweis „Vegan“, es fehlt aber ein Siegel einer entsprechenden Organisation.

Kaufort und Preis

Ich habe das Kivvi Gesichtswasser bei Ecco Verde bestellt und habe dort 8,99 Euro dafür bezahlt. Diesen Shop finde ich immer wieder empfehlenswert, siehe auch mein Testbericht. Es gibt dort auch immer wieder mal Angebote.

Außerdem bekommt man das Gesichtswasser bei Najoba, dort ist es mit 8,50 Euro sogar etwas günstiger als bei Ecco Verde.

Link zum Hersteller

Kivvi Natural Cosmetics

BEWERTUNG:
Anwendung & Wirkung
Duft
Verpackung
Inhaltsstoffe
Preis / Leistung
Vorheriger ArtikelBeautypress Naturkosmetik Bloggerevent 2017
Nächster ArtikelWie erreicht man mehr Nachhaltigkeit und wie nachhaltig bin ich eigentlich?
Ich bin bekennender Beautyjunkie - aber bitte mit unbedenklichen Inhaltsstoffen! Deshalb kaufe und teste ich seit Jahren bevorzugt Naturkosmetik. Mit meiner Familie versuche ich zudem, unseren Alltag nach und nach auf einen nachhaltigen Lebensstil umzustellen.

3 KOMMENTARE

Kommentar verfassen