Martina Gebhardt Salbei Gesichtsmilch – Leichte Pflege für die Mischhaut

0

Auf der Suche nach einer Pflege im Naturkosmetiksektor für meine leider immer noch zu Unreinheiten neigende Mischhaut hat mir meine Kosmetikerin schließlich die Salbei-Serie von Martina Gebhardt empfohlen. Als erstes habe ich mir dann die Gesichtsmilch Salbei gekauft, zunächst in der kleinen Packungsgröße, doch dann habe ich mir recht schnell die große Flasche gekauft.

Inhaltsstoffe

Inhaltsstoffe: Wasser, Mandelöl*, Sheabutter*, Kakaobutter*, Erbsenstärke*, Lecithin*, Salbeitinktur*, Hamamelishydrolat*, Rosenhydrolat*, echte äth. Öle* von Salbei, Tea Tree, Myrte, Kokosfettextrakt.

Ingredients (INCI): Aqua, Prunus amygdalus dulcis oil*, Butyrospermum Parkii butter*, Theobroma cacao butter*, Pisum sativum*, Lecithin*, Salvia officinalis extract*, Hamamelis virginiana water*, Rosa damascena water*, Aroma*, Linalool, Limonene, Cetylalcohol.

* aus kontrolliert biologischem Anbau oder Demeter-Anbau.

Alle diese Inhaltsstoffe gelten nach Ökotest o.ä. als empfehlenswert. Nur bei den ätherischen Ölen sollten empfindliche Personen oder Allergiker vorsichtig sein.

Verpackung und Größe

Die Gesichtsmilch erhält man in Pumpspender aus undurchsichtigem Glas zu 30 oder 100ml. Diese Pumpspender sind sehr praktisch, weil man die Milch sehr gut in der richtigen Mengen entnehmen kann, ohne dass Verunreinigungen in die Flasche kommen. Somit ist die Milch auch ohne viele Konservierungsstoffe, die die Haut ggf. wieder belasten, sehr gut haltbar.

Die Salbei-Serie von Martina Gebhardt erkennt man an der violetten Banderole.

Hersteller

Der Hersteller dieser Gesichtsmilch ist:

  • Martina Gebhardt Naturkosmetik und Naturwaren GmbH

Schaut man auf die Homepage vom Martina Gebhardt, findet man dort ein “Gütesiegel” mit folgenden Versprechen:

  • 100% natürliche Rohstoffe
  • Keine naturidentischen Rohstoffe, Tenside, Glyzerin, Titandioxid, Konservierungsmittel und kein Alkohol in den Cremes und Milchen
  • Ohne Rohstoffe, für die Tiere gequält oder getötet werden
  • Mehr als 95% unserer Rohstoffe beziehen wir aus kontrolliert biologischem Anbau oder Demeter-Vertragsanbau
  • Mit spagyrischen Essenzen aus eigener Herstellung
  • Die Herstellung erfolgt nach rhythmischen, biologisch-dynamischen Gesichtspunkten
  • Alle unsere Produkte sind mit dem Siegel kontrollierte Naturkosmetik ausgezeichnet
  • Alle unsere Produkte, die Öko-Test in den letzten 15 Jahren getestet hat, sind mit der Bestnote ausgezeichnet worden

Außerdem ist der Hersteller Partner und Mitglied der folgenden Verbände:

  • demeter
  • BDIH
  • Internationaler Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V.

Das alles finde ich sehr positiv, denn ich möchte natürlich in meiner Pflege möglichst wenig Schadstoffe und ich will auch nicht, dass Tiere dafür gequält werden. Deshalb stehe ich auch 100%ig hinter der Philosophie von Martina Gebhardt.

Preis

Der kleine 30ml-Pumpspender kostet im Naturkosmetikladen 9,25 Euro und der 100ml-Spender 13,45 Euro. Wie man sieht, hat die 100ml-Packung eindeutig das bessere Preis-Leistungsverhältnis. Ich finde die kleine Größe aber sehr praktisch, wenn man die Gesichtsmilch erstmal nur testen möchte oder aber auch für Reisen. Online kann man diese Gesichtsmilch z.B. bei Bio-Naturel für 8,70 Euro/9,41 Euro kaufen.

Insgesamt ist diese Gesichtspflegeserie damit im mittleren Preissegment der Naturkosmetik angesiedelt.

Anwendung

Nachdem ich das Gesicht mit Reinigungsmilch und Gesichtswasser gereinigt und geklärt habe, trage ich die Gesichtsmilch auf. Von dem 100ml-Pumpspender reichen zwei Pumpstöße und man hat genügend Creme für das ganze Gesicht. Die Gesichtsmilch selbst ist weiß, hat eine leichte, lotionartige Konsistenz und riecht leicht kräuterig. Sie lässt sich sehr gut verteilen und zieht auch schnell ein – zurück bleibt nur ein angenehmes, samtiges Gefühl. Auch der kräutige Duft verfliegt sehr schnell.

Ich selbst nutze die Creme jetzt seit ca. 3-4 Monaten und bin anfänglich sehr gut mit ihr klar gekommen. Als dann jedoch die doch sehr kalten Wintermonate kamen, hat die Gesichtsmilch irgendwann nicht mehr gereicht und ich musste die Salbei Gesichtscreme dazu nehmen. Hier finde ich sehr gut, dass man diese beiden Cremes mischen kann, da mir wie gesagt die Gesichtsmilch alleine zu wenig, aber die Gesichtscreme alleine viel zu fettig gewesen wäre. So habe ich immer nur eine kleine Menge der Gesichtscreme in die Gesichtsmilch gemischt und hatte somit eine etwas reichhaltigere, schützende Pflege.

Jetzt wo es aber langsam wieder wärmer wird, ist die Gesichtsmilch allein wieder völlig ausreichend. Sie spendet ausreichend Feuchtigkeit und die Haut fühlt sich weich und geschmeidig an. Auch die Unreinheiten habe ich damit ganz gut im Griff – bis auf gelegentliche Pickelchen, die sich wohl nie 100%ig vermeiden lassen, sieht meine Haut rein aus.

Fazit

Die Gesichtsmilch ist eine schöne leichte Pflege für alle, die mit einer Mischhaut „gesegnet“ sind, weil sie auf der einen Seite gut Feuchtigkeit spendet, die Haut aber nicht glänzen lässt. Auch Unreinheiten lassen sich ganz gut in Schach halten. Ich selbst hätte nie gedacht, dass ich nach langer und teilweise frustrierender Suche im Naturkosmetikbereich so eine tolle Pflege finde.

Ich vergebe vier von fünf Sterne für dieses Produkt.

Link zum Hersteller

Martina Gebhardt Naturkosmetik

Kommentar verfassen