Martina Gebhardt Sheabutter-Serie – Für mich das perfekte Gesichtspflegesystem

2

Bereits vor einiger Zeit habe ich hier über die Gesichtspflege von Martina Gebhardt berichtet. Damals nutzte ich noch die Salbei-Serie, die ich recht gut fand, bei der ich allerdings kleinere Einschränkungen hatte (z.B. Alkohol im Gesichtswasser). Dann wurde ich im Frühjahr schwanger und aufgrund der damit einhergehenden Geruchsempfindlichkeit konnte ich Salbei einfach nicht mehr erriechen.

Es musste also etwas anderes her, ich wollte aber aufgrund meiner guten Erfahrungen gern bei Martina Gebhardt bleiben. So bin ich schließlich auf die Sheabutter-Serie gestoßen.

Hier gefiel mir nicht nur, dass sie mit möglichst wenig Inhaltsstoffen auskommt, sondern auch, dass sie komplett ohne ätherische Öle oder andere Duftstoffe ist. Außerdem ist das Gesichtswasser als einziges von Martina Gebhardt ohne Alkohol.

Nun hatte ich recht lange Gelegenheit, diese Serie zu testen und finde, dass es an der Zeit ist, euch davon zu berichten.

Inhaltsstoffe

Wie mittlerweile alle Produkte von Martina Gebhardt, ist auch die Sheabutter-Serie von Demeter zertifiziert. Für die Gütekriterien von Martina Gebhardt bedeutet das:

  • 100% natürliche Rohstoffe
  • Keine naturidentischen Rohstoffe, Tenside, Glyzerin, Titandioxid, Konservierungsmittel und kein Alkohol in den Cremes und Milchen
  • Ohne Rohstoffe, für die Tiere gequält oder getötet werden
  • Mehr als 98% unserer Rohstoffe werden aus kontrolliert biologischem Anbau oder Demeter-Vertragsanbau bezogen
  • Mit spagyrischen Essenzen aus eigener Herstellung
  • Die Herstellung erfolgt nach rhythmischen, biologisch-dynamischen Gesichtspunkten

Mir persönlich sind dabei die ersten drei Punkte am wichtigsten, denn ich möchte hochwertige Inhaltsstoffe, für die keine Tiere leiden müssen.

In dem Zuge ist auch interessant, dass Martina Gebhardt Mitglied im IHTK (Internationaler Herstellerverband gegen Tierversuche in der Kosmetik e.V.) ist. Deswegen tragen die Produkte auch das Siegel mit dem Kaninchen unter der schützenden Hand.

Herstellerversprechen

„Diese Serie enthält keine ätherischen Öle, keinen Alkohol, keine Kräuterextrakte und Produkte von Bienen. Sie beinhaltet auch keine Konservierungsmittel, Tenside, synthetische oder naturidentische Rohstoffe, Paraffine und Parfüme, wie es für alle unsere Produkte gilt. Also ganz und gar ohne diejenigen Stoffe, die bei zu Allergien neigenden Menschen zu Reizen führen können. In den Rezepturen setzen wir bewusst nur wenige, absolut reizarme Rohstoffe ein.“

Anwendung & Wirkung

Ich benutze die Sheabutter-Serie jetzt seit einem knappen halben Jahr und bin mittlerweile komplett davon überzeugt.

Zum einen finde ich das System aus wenigen, aber sinnvollen Produkten, die man bei Bedarf auch variieren kann, sehr gut. So kommt man hier gut ohne Tages- und Nachtcreme aus, sondern hat einfach nur die Gesichtsmilch (Lotion) und die Creme. Je nach Bedarf der Haut kann man beide Cremes allein auftragen oder man mischt sie einfach. Bei mir ist es so, dass ich im Sommer nur die Gesichtsmilch genutzt habe, welche dann auch vollkommen reichte und wenn es kühler wird, mische ich wieder ein wenig von der Creme dazu. Je kühler, um so mehr Creme. Die Creme allein verwende ich persönlich eigentlich nie, da sie mir doch etwas zu reichhaltig ist.

Zum anderen merke ich, dass meiner Haut die wenigen Inhaltsstoffe sehr gut tun. Sie war selten so ausgeglichen und ruhig wie heute. Außerdem muss man ihr keine Wechsel mehr zumuten, da man die immer gleichen Cremes morgens und abends, Sommer wie Winter verwendet.

Wie gut diese Pflege meiner Haut tun, merke ich, wenn ich mal wieder experimentierfreudig bin und eine andere Pflege ausprobiere (z.B. letztens die Ginseng-Gesichtsmilch von Martina Gebhardt). Dann wird meine Haut schnell unruhig und wieder unreiner, was sich ganz schnell wieder legt, wenn ich zu den Sheabutter-Produkten zurückkehre.

Alles in allem habe ich offenbar endlich die perfekte Gesichtspflege für mich gefunden, die sowohl meine Haut mag, als auch meine hohen Ansprüche an Inhaltsstoffe zufrieden stellt.

Natürlich will ich euch auch meine Erfahrungen mit den einzelnen Produkten nicht vorenthalten. Diese werden in den nächsten Tagen alle so nach und nach auf meinem Blog erscheinen. Es lohnt sich also, mal wieder hier vorbei zu schauen :-)

Links zu den einzelnen Testberichten

Martina Gebhardt Sheabutter Cleanser

Martina Gebhardt Sheabutter Tonic

Martina Gebhardt Sheabutter Lotion

Martina Gebhardt Sheabutter Cream

Link zum Hersteller

Martina Gebhardt

2 KOMMENTARE

  1. Hallo Michaela,

    bin begeistert – endlich mal jemand außer ich ;-) der Martina Gebhardt verfallen ist :-)) habe auch lange nach der richtigen Pflege gesucht und bin nun total glücklich mit Ihren Produkten. Allerdings komme ich mit allen Sachen gut klar, und mische auch gerne untereinander. Cremes habe ich fast alle in Kleingrößen und Lotions habe ich auch schon einige „durch“

    Hier meine Morgenroutine, hab ich auch mal gebloggt

    http://beauty40plus.blogspot.de/2013/03/hallo-ihr-lieben-heute-mochte-ich-euch.html

    Ich laß mal liebe Grüße da
    Sue

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here