Penhaligon´s – Anthology Collection – Orange Blossom 1976 Eau de Toilette

1

Bereits vor einigen Wochen habe ich mal wieder ein kleines Pröbchenpaket von Essenza Nobile erhalten. Da aber alle drei Düfte für mich eher weniger sommerlich waren, sind sie ein wenig unbeachtet geblieben. Aber jetzt, da der Sommer sich zunehmend verabschiedet, wird es auch wieder Zeit für andere Düfte.

Der Duft, der mich von den drei Pröbchen am meisten angesprochen hat, war das Penhaligon´s – Anthology Collection – Orange Blossom 1976 EdT. Deswegen möchte ich heute über dieses Parfum berichten.

Die Marke Penhaligon’s

Penhaligon’s entwickelt mittlerweile seit mehr als 130 Jahren seine außergewöhnlichen Parfumkreationen und ist eine faszinierende Verbindung aus Tradition und Moderne. Dabei wird insbesondere Wert auf hochwertige Parfumöle gelegt und mit den Kreationen soll Luxus vermittelt werden. Auch heute noch werden alle Produkte im eigenen Unternehmen in London gefertigt.

Begonnen hat dabei alles, als William Henry Penhaligon in den später 60er Jahren des 19. Jahrhunderts nach London zieht und dort als Barbier arbeitet. Als er später den Salon und das zugehörige türkische Bad erwerben kann, lernt er die Wohlgerüche des Hamman kennen, welche ihn zu seinem ersten Duft inspirieren.

Neben Parfums bietet Penhaligon’s heute auch Badelinien für Damen und Herren, Raumdüfte und Kerzen an.

Die Anthology Collection

Abgeleitet vom griechischen Wort „Anthologia“ = „Blumensammlung“, werden hier sechs Düfte aus der vererbten Kollektion wiederbelebt: Das klassisch-zitrische Eau de Cologne (1927) das scharfe, limonartige Extract of Limes (1963), das subtile, aromatische Eau de Verveine (1949), das verspielte Gardenia (1976), das frisch-fruchtig-florale Orange Blossom (1976) und das düstere und aufregende Night Scented Stock (ebenfalls 1976).

Der Duft

Essenza Nobile schreibt über diesen Duft:

„Der Duft Orange Blossom wurde ursprünglich im Jahr 1976 kreiert und von Bertrand Duchafour zu einem frischfruchtig-floralen zeitgeistigen Duft verfeinert. Üppig an sonniger kalabrischer Orange, verfeinert mit aromatischer Bergamotte und abgestimmt durch Zeder, Rosen- und Pfirsichblumen, vermittelt der betörende Duft ein Gefühl, vom dunklen, kühlen Schatten in den warmen, strahlenden Sonnenschein zu treten.

Dem ursprünglichen Duft von Penhaligon’s Orange Blossom, aus dem Jahr 1976, gab der berühmte Maitre Parfumeur Bertrand Duchafour neues Leben und eine Portion Zeitgeist.“

Kopfnote: Neroli, Veilchenblätter, Bergamotte, Cedrat (Citrus Medica), Kardamom, rosa Pfeffer

Herznote: Orange, Jasmin, Tuberose, Rose, Pfirsichblüte, Orchidee

Basisnote: Sandelholz, Virginia-Zedernholz, Weißer Moschus, Vanille

Frisch aufgesprüht, nehme ich bei diesem Duft in erster Linie die Orangenblüte wahr, welche aber würziger und auch ein wenig frischer rüberkommt, als der reine Neroli-Duft. Nach einer Weile auf der Haut, treten die zitronigen Noten zunehmend in den Hintergrund und der Duft wird holzig-pudrig und gewinnt auch eine leicht süßlich-vanillige Note hinzu. Aber auch die Blüten wie Jasmin und Rose bleiben an der Oberfläche präsent.

Nach ein paar Stunden kann man auf der Haut noch einen leicht pudrig-vanilligen Duft wahrnehmen. Diesen finde ich sehr angenehm und ein wenig kuschelig.

Insgesamt gefällt mir dieser Duft um so besser, je länger er auf der Haut ist, weil er sich wirklich sehr positiv entwickelt. Die anfängliche Neroli-Note ist nicht so ganz mein Fall, auch wenn ich sie nicht als unangenehm empfinde.

Auf jeden Fall ist dies mal ein recht ungewöhnlicher Duft, wie man ihn nicht alle Tage findet. Dabei ist der trotzdem dezent und für meinen Geschmack jederzeit tragbar – im Büro genauso wie zum abendlichen Weggehen.

Von der Jahreszeit her, passt er für mich gut in den Herbst und in den Frühling. Im Winter wäre mir persönlich die Kopfnote zu frisch und im Sommer die Basisnote zu süßlich. Trotzdem spricht sicher nichts dagegen, diesen Duft auch ganzjährig zu tragen.

Inhaltsstoffe

Da ich nur eine Abfüllung dieses Duft erhalten habe, kann ich leider nichts über die Inhaltsstoffe sagen.

Auf der Homepage von Penhaligon’s erfährt man über die Inhaltsstoffe dieses Parfum leider nur, dass Alkohol enthalten ist und dass hochwertige Parfumöle, wie bspw. handgepresstes Bergamotte-Öl, verwendet werden.

Haltbarkeit

Morgens aufgesprüht, ist der Duft auch am Nachmittag noch dezent wahrnehmbar. Wem das nicht reicht, der kann gern nachsprühen, aber mit persönlich gefällt die warme weiche Basisnote sehr gut und ich bin mit der Haltbarkeit durchaus zufrieden. Allerdings kann das natürlich von Person zu Person unterschiedlich sein.

Flakon

Auf der Seite von Essenza Nobile erfährt man, dass der Flakon bereits 1870 für W. H. Penhaligon entworfen wurde und seitdem unverändert blieb. Er wird nur für jeden Duft neu interpretiert und erhält ein individuelles Design, ohne dabei sein charakteristisches Aussehen zu verlieren.

Dies finde ich sehr spannend, denn so schafft es Penhaligon’s auch den Flakon zum Markenzeichen zu erheben.

Größen und Preis

Bei Essenza Nobile gibt es diesen Duft in der 100ml-Größe für 119,00 Euro. Ich finde es schade, dass es keine kleinere Größe gibt, denn ich persönlich stelle mir ungern so große Flaschen ins Badezimmer. Da ich gern meine Parfums wechsele, sind mir kleinere Größen lieber, da hier das Risiko, dass sie irgendwann verderben, doch deutlich geringer ist.

Wer erstmal nur testen möchte, kann man für 4 Euro bei Essenza Nobile eine Abfüllung dieses Parfums kaufen.

Fazit

Das Eau de Toilette „Orange Blossom“ von Penhaligon ist auf jeden Fall ein sehr interessanter und recht einmaliger Duft. Sehr gut finde ich den Anspruch des Unternehmens, bevorzugt mit natürlichen Parfumölen zu arbeiten und sich nicht der Masse an synthetischen Parfums unterzuordnen.

Mir persönlich sagt die Kopfnote nicht so ganz 100%ig zu, dafür mag ich die Basisnote sehr und könnte mir durchaus vorstellen, diesen Duft häufiger zu tragen. Allerdings schreckt mich dabei der sehr große Flakon ab, der auch dementsprechend teuer ist. Sollte es dieses Parfum auch in einer 30ml-Größe geben, würde ich einen Kauf aber sicher erwägen.

Alles in allem vergebe ich für das Eau de Toilette „Orange Blossom“ von Penhaligon  4 von 5 Sternen.

Link zum Hersteller

Penhaligon’s

1 KOMMENTAR

  1. da schliesse ich mich an, so grosse Grössen kaufe auch ich selten…ich wechsle gern und mancher Duft ist mir zwischendurch „über“ ;-)

Kommentar verfassen