Tautropfen Aquatau Feuchtigkeitsnektar – Kurzbewertung

0

Bei meiner letzten Bestellung im Onlineshop Violey habe ich ein Pröbchen des Tautropfen Aquatau Feuchtigkeitsnektars erhalten, welches ich nun in den letzten Tagen ausprobiert habe. Da der Nektar ziemlich ergiebig ist, konnte ich ihn ein paar Tage lang testen.

Anwendung & Wirkung

Mit dem Inhalt des Sachets konnte ich den Nektar 4 Tage lang testen, wobei ich ihn nur morgens verwendet habe. Er ist also recht sparsam und mit dem Inhalt der Originalgröße dürfte man auch bei regelmäßiger Verwendung eine ganze Weile auskommen.

Der Feuchtigkeitsnektar sieht tatsächlich ein wenig aus wie Tau, denn er ist farblos, klar und recht flüssig. Er lässt sich sehr gut verteilen und man benötigt wirklich nur sehr wenig, um das ganze Gesicht zu versorgen. Außerdem ist er so dezent beduftet, dass man wirklich kaum einen Duft wahrnehmen kann.

Von der Anwendung her würde ich den Feuchtigkeitsnektar in die Kategorie „Zusatzpflege“ einordnen, also quasi wie ein Serum als zusätzlichen Feuchtigkeitskick ergänzend zur normalen Feuchtigkeitspflege benutzen.

Angewandt habe ich den Feuchtigkeitsnektar immer morgens nach dem Gesichtswasser. Dabei habe ich eine etwa erbsengroße Menge auf die Handinnenfläche gedrückt und dann im Gesicht verteilt. Die Haut fühlte sich schon beim Auftragen herrlich erfrischt an und man hat das Gefühl, dass sie richtig mit Feuchtigkeit versorgt wird. Spannungsgefühle verschwanden direkt und die Haut wurde schön prall. Danach brauchte meine Haut nur noch ein wenig leichte Pflege, so dass die Martina Gebhardt Gesichtsmilch allein völlig ausreichte.

Auch bei der Verträglichkeit konnte ich nicht meckern, denn meine Haut hat sehr positiv auf diese Pflege reagiert. Allerdings kann dies natürlich insbesondere bei Allergikern o.ä. anders sein.

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua (Water), Citrus Aurantium Amara Flower Water, Alcohol, Glycerin, Kniphofia Uvaria Nectar, Xanthan Gum, Sodium Lactate, Arginine, Aloe Barbadensis Leaf Juice, Sodium Hyaluronate, Lactic Acid, Malachite Extract, Linalool, Limonene, Farnesol, Geraniol

Der Feuchtigkeitsnektar trägt das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt neben deutlichen Beschränkungen bei den zu verwendenden Inhaltsstoffen unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt werden. Das finde ich beides sehr positiv. Weitere Informationen zu diesem Siegel findet man unter: Kontrollierte Naturkosmetik

Herstellerversprechen

„Der wertvolle Bio-Blütennektar der Fackellilien und ausgewählte Wirksubstanzen schenken Ihrer Haut außergewöhnliche Pflege, schützen sie vor dem Austrocknen und glätten die Haut nachweisbar. Verwöhnen Sie Ihre Haut täglich mit einer Extraportion Feuchtigkeit.“

Kaufort und Preis

Man kann den Aquatau Feuchtigkeitsnektar in gutsortierten Bioläden oder Naturkosmetikgeschäften kaufen. Dort zahlt man dann oftmals die unverbindliche Preisempfehlung von 25,00 Euro. Zum gleichen Preis kann man ihn auch online bei Bio-Naturel kaufen.

Fazit

Nach der kurzen Testphase muss ich sagen, dass ich den Tautropfen Aquatau Feuchtigkeitsnektar wirklich toll finde und mir durchaus vorstellen könnte, mir demnächst mal die Originalgröße zuzulegen. Überzeugt hat mich dabei das wirklich angenehme Gefühl beim und nach dem Auftragen. Die Haut scheint mit wirklich viel Feuchtigkeit versorgt zu werden und sieht praller aus.

Was mich ein wenig abschreckt, ist der doch recht hohe Preis, wobei dieser aufgrund der sparsamen Anwendung sicher tragbar ist.

Insgesamt vergebe ich für dieses Produkt 5 von 5 Sternen und kann nur empfehlen, den Feuchtigkeitsnektar selbst einmal zu testen.

Link zum Hersteller

Tautropfen

Kommentar verfassen