Terra Naturi Handcreme Honig & Mandel – Süße Pflege für die Hände

1

Wie bereits schon mal berichtet, habe ich vor einiger Zeit Müller geplündert und mich mit einigen Produkten von Terra Naturi eingedeckt. Eines davon war die Terra Naturi Handcreme Honig & Mandel, die natürlich jetzt bei den kühleren Temperaturen besonders häufig zum Einsatz kommt, weswegen ich euch heute davon berichten möchte.

Verpackung & Inhalt

Die Terra Naturi Handcreme befindet sich in einer weißen Kunststofftube mit blauem Klappverschluss. Damit lässt die Creme sich gut dosieren und hygienisch entnehmen.

Enthalten sind in der Tube 75 ml. Die Handcreme selbst ist weiß und hat eine eher leichte, aber dennoch cremige Konsistenz. Auf jeden Fall lässt sie sich sehr gut aus der Tube herausdrücken und gut auf den Händen verteilen.

Der Duft der Handcreme ist sehr süßlich, erinnert für meinen Geruchssinn aber leider gar nicht an Mandeln oder Honig, sondern ist einfach nur undefinierbar süß.

Anwendung & Wirkung

Da es in den letzten Tagen wieder deutlich kühler wurde, haben meine Hände ein wenig gelitten. Die Haut wurde trocken und stellenweise leicht rissig. Deswegen habe ich sehr häufig zur Handcreme von Terra Naturi gegriffen.

Dabei drücke ich zunächst eine etwa haselnussgroße Menge der Handcreme auf meine Handinnenfläche und verteile sie dann gleichmäßig auf den Handrücken. Die Creme ist sehr geschmeidig und lässt sich sehr gut auf den Händen verteilen. Außerdem zieht die Creme auch ziemlich gut ein.

Während des Eincremens steigt mir der süßliche Duft der Handcreme in die Nase. Wie bereits geschrieben, erinnert er leider so gar nicht an Mandeln oder Honig, sondern ist eher einfach nur undefinierbar süß. Anfänglich fand ich diesen Duft noch ganz ok, aber je häufiger ich die Handcreme anwende, um so mehr geht er mir auf die Nerven.

Direkt nach dem Eincremen fühlen sich die Hände weich und geschmeidig an. Allerdings habe ich das Gefühl, dass der Pflegeeffekt nicht sehr lange anhält. Ich habe die Creme z.B. auch schon vorm Schlafengehen aufgetragen und hatte am nächsten Morgen trotzdem ein leicht trockenes Hautgefühl.

Wenn ich mir die Inhaltsstoffe genauer anschaue, vermute ich, dass der hohe Alkohol- und Glycerinanteil daran schuld ist, dass die Creme nicht so wahnsinnig gut pflegt. Bei wirklich strapazierten Händen würde ich jedenfalls eher auf eine andere Handcreme zurückgreifen.

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua, Alcohol, Glycerin, Elaeis Guineensis Oil*, Glyceryl Stearate Citrate, Glycine Soja Oil*, Cetearyl Alcohol, Myristyl Myristate, Tapioka Starch, Prunus Amygdalus Dulcis Oil*, Oenothera Biennis Oil, Parfum**, Sodium Citrate, Parfum**, Xanthan Gum, Citric Acid, Mel, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium Cocoyl Glutamate, Limonene**, Tocopherol, Linalool**, Geraniol*, Helianthus Annuus Seed Oil, Citral**, Citronellol

*aus kontrolliert biologischem Anbau

**aus natürlichen ätherischen Ölen

Die Terra Naturi Handcreme trägt das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt neben deutlichen Beschränkungen bei den zu verwendenden Inhaltsstoffen unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt werden. Das finde ich beides sehr positiv. Weitere Informationen zu diesem Siegel findet man unter: Kontrollierte Naturkosmetik

Kurzer Exkurs zu den wichtigsten Inhaltsstoffen:

Nachtkerzenöl hat nicht nur einen sehr hohen Anteil an Linolsäure, sondern auch an der sehr seltenen Gamma-Linolensäure (Omega 3). Dadurch ist es sehr gut geeignet für schuppige und entzündliche Haut und wirkt regenerierend.

Ich persönlich habe ein Problem mit dem enthaltenen Palmöl, da dadurch Lebensräume bedrohter Tierarten, allen voran der Orang-Utans, zerstört werden. Ich denke, dass man hier durchaus auf Alternativen zurückgreifen kann, die weniger problematisch sind.

Viele weitere interessante Informationen zu Pflanzenölen findet ihr bei Olionatura.

Kaufort und Preis

Da Terra Naturi eine Eigenmarke des Müller Drogeriemarktes ist, kann man die Produkte nur dort kaufen. Für die Handcreme habe ich 1,95 Euro bezahlt. Damit gehört sie zu den günstigen Naturkosmetik-Produkten.

Fazit

Auch wenn die Handcreme wirklich günstig und Naturkosmetik ist und mich die Kombination Mandel und Honig durchaus angesprochen hat, konnte sie mich im Test nicht überzeugen. Die Pflegewirkung ist leider nur mittelprächtig und der Duft liegt mir auf Dauer auch nicht so wirklich. Außerdem könnte der Hersteller auch gut auf das enthaltene Palmöl verzichten.

Wer aber günstige Naturkosmetik sucht, nicht so reichhaltige Pflege braucht und süße Pappdüfte mag, ist bei dieser Handcreme trotzdem noch ganz gut bedient. Ich selbst werde sie aber eher nicht nachkaufen. Da gibt es einfach zuviele andere gute Produkte.

Insgesamt vergebe ich für dieses Produkt 3 von 5 Sternen.

Link zum Hersteller

Müller

1 KOMMENTAR

  1. Danke für diesen tollen Artikel und Erfahrungsbericht über Handcreme.

    Gerade im Winter benötigen unsere Hände viel Pflege und Feuchtigkeit. Den Zweck erfüllt die Creme und ist damit sicher besser als gar nicht einzucremen.

    LG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here