Weleda Iris Erfrischende Pflegemaske – Zusatzpflege für jede Haut

2

Da ich momentan durch das Stillen ziemlich trockene Haut habe, wurde es endlich mal wieder Zeit für eine Gesichtsmaske. Da ich abends aber meist zu müde bin und meist vergesse, mal was Gutes für mich zu tun, hab ich heute morgen einfach mal nach dem Duschen die Weleda Iris Erfrischende Pflegemaske aufgetragen, von welcher ich mir irgendwann mal eine Probegröße gekauft hatte.

Verpackung & Inhalt

Wie nahezu alle Weleda-Produkte befindet sich die Gesichtsmaske in einer Tube aus Aluminium, welche von einer Pappschachtel umhüllt wird. Die Tube an sich finde ich gut, denn durch das unflexible Material kann keine Luft in die Tube eindringen und die enthaltene Maske hält sich ganz gut, ohne dass sie wahnsinnig viele Konservierungsstoffe enthalten muss.

Weniger gut finde ich die Pappumverpackung. Diese ist meiner Meinung nach nicht unbedingt notwendig, denn die wichtigsten Informationen könnte man auch direkt auf die Tube schreiben und so entsteht nur zusätzlicher Müll.

Außerdem befindet sich in der Verpackung noch ein Faltblatt mit zusätzlichen Informationen über Weleda und das gekaufte Produkt. Bei diesem hatte ich die Hoffnung, dass ich einen Anwendungshinweis darin finden würde, denn weder auf der Tube noch auf der Umverpackung war ein solcher zu finden. Hier wurde ich allerdings enttäuscht, denn außer allgemeinen Hinweisen zur Iris-Serie an sich und zu Weleda konnte ich dort leider nichts entdecken.

Die Gesichtsmaske selbst ist gelblich und hat eine cremeartige, eher leichte Konsistenz. Der Duft ist blumig-frisch und ich empfinde ihn als durchaus angenehm.

Enthalten sind bei der Originalgröße dieser Gesichtsmaske 30 ml.

Anwendung und Wirkung

Ich drücke zunächst eine ca. walnußgroße Menge auf die Handinnenfläche und verteile die Maske dann großzügig mit den Fingern auf dem Gesicht. Natürlich kann man dafür auch einen Pinsel benutzen, mit dem die Verteilung gleichmäßiger funktioniert. Aber mit den Fingern klappt es auch sehr gut.

Auf dem Gesicht ist die Maske dann wie eine dicke Schicht Creme. Sie fühlt sich ziemlich erfrischend an und man hat das Gefühl, dass die Haut mit Feuchtigkeit versorgt wird. Auf jeden Fall fühlt es sich sehr angenehm an und ich kann keinerlei Brennen oder Bizzeln feststellen. Offenbar ist die Verträglichkeit der Maske also auch recht gut.

Auch wenn ich leider keine Anwendungsempfehlung finden konnte, habe ich mich nach ca. 15 min dazu entschlossen, die verbliebenen Reste abzuwaschen, da diese sich etwas klebrig auf dem Gesicht anfühlten. Danach habe ich ein wenig Gesichtsmilch von Martina Gebhardt aufgetragen.

Nach der Anwendung der Maske sieht die Haut jetzt sehr gut durchfeuchtet und prall aus. Offenbar konnte sie also gut alle Wirkstoffe aufnehmen und ist jetzt viel gepflegter. Auch Spannungsgefühle sind nach der Anwendung nicht festzustellen. Außerdem fühlt die Haut sich sehr erfrischt an, weswegen ich mir diese Maske auch gut im Sommer nach einem Sonnenbad vorstellen könnte, da sie auch ein wenig kühlt.

Alles in allem hält diese Maske, was sie verspricht und ich fühle mich direkt wohler in meiner Haut.

Inhaltsstoffe

INCI: Water (Aqua), Glycerin, Alcohol, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Distillate, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Glyceryl Stearate SE, Lysolecithin, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Algin, Cucumis Sativus (Cucumber) Fruit Extract, Iris Germanica Root Extract, Betula Alba Bark Extract, Hectorite, Fragrance (Parfum)*, Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Geraniol*, Citral*, Eugenol*

Inhaltsstoffe: Wasser, Glyzerin, Alkohol, Destillat aus Hamamelis, Mandelöl, Fettsäureglyzerid, Lysolezithin, Jojobaöl, Alginat, Auszüge aus Gurke, Iriswurzelstock und Birkenrinde; Tonerde, Mischung natürlicher ätherischer Öle.

Herstellerversprechen

„Sofort und lang anhaltend: Die Intensivpflege versorgt feuchtigkeitsarme Haut nachhaltig mit Feuchtigkeit und fördert den Hautstoffwechsel. Extrakte aus Iriswurzelstock, Gurke, Birkenrinde und feine Pflanzenöle regulieren den Fett- und Feuchtigkeitshaushalt der Haut.

Die Maske erfrischt, belebt und verbessert die Hautelastizität. Ihre Haut sieht sofort strahlend frisch und erholt aus und fühlt sich seidig weich an.“

Kaufort und Preis

Ich habe diese Probe der Gesichtsmaske im dm gekauft. Dort gibt es auch die Originalgröße. Leider weiß ich den Preis davon nicht, aber ich denke, man zahlt die unverbindliche Preisempfehlung von 12,75 Euro.

Online bekommt man die Gesichtsmaske z.B. für 12,75 Euro bei Bio-Naturel.

Fazit

Nachdem ich ja bereits von der Weleda Mandel Gesichtsmaske begeistert war, konnte mich nun auch die Weleda Iris Pflegemaske überzeugen. Sie ist herrlich erfrischend und spendet der Haut toll Feuchtigkeit. Gerade in den Sommermonaten kann ich sie mir gut als Frischekick vorstellen und sie wird mit Sicherheit mal wieder bei mir „einziehen“ dürfen.

Ich spreche eine absolute Kaufempfehlung aus und vergebe 5 von 5 Sternen.

Hersteller

Weleda

2 KOMMENTARE

  1. Ein sehr schöner Blog den du hier hast! Vielleicht hast du ja auch mal Lust bei mir vorbei zu schauen:-) Ich teste „natürliche“ Produkte – öko, fair und bio…

  2. Danke für den Bericht! Suche schon länger auf NK-Blogs nach Berichten zu dieser Maske, aber bin nicht fündig geworden. Daher habe ich die Maske kurzerhand als Probiergröße gekauft und werde sie die Tage mal testen.
    Dein Fazit lässt mich jedenfalls hoffen ;)

    PS:
    schöner Blog, werde dir gleich folgen! =)

Kommentar verfassen