Da es nun langsam überfällig wird, stelle ich heute endlich den 3. Artikel aus der Wundertüte von Yves Rocher vor und zwar das Eau de Parfum „Tendre Jasmin“.

Inhaltsstoffe

Alcohol denat., Parfum, Aqua, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Limonene, Ethylhexyl Salicylate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Benzyl Benzoate, Linalool, Citral, Eugenol, Benzyl Alcohol, Propylene Glycol, CI 17200, CI 19140

Lt. Codecheck sind von diesen Inhaltsstoffen 1 eingeschränkt empfehlenswert und 3 nicht empfehlenswert.

Eingeschränkt empfehlenswert:

Propylene Glycol – gilt als allergieauslösend

Nicht empfehlenswert:

Butyl Methoxydibenzoylmethane – Lichtschutzfilter, fotoallergen

CI 17200 – greift die Leber an und kann Anilin abspalten, das im Verdacht steht, Krebs auszulösen

CI 19140 – allergisierend

Duft

Yves Rocher beschreibt diesen Duft folgendermaßen: „Blütenblätter des Jasmins, benetzt von den Tautropfen der Nacht, „eröffnen den Tanz“. Ein Hauch von Mandarine und Zitrone betont die zarte Zerbrechlichkeit des Duftes.

Die Herznote basiert auf dem üppigen Aroma von Jasmin grandiflorum-Absolu. Absolu aus Orangenblüten betont die intensiv weibliche Note und verleiht Charme und Entschlossenheit.

In der Basisnote schließlich vereinen sich Absolu von Jasmin aus Mandurai und honigsüßes, sinnliches Absolu der Mimose.“

Ich selbst finde diesen Duft sehr blumig-frisch und leicht. Der Jasmin hat eindeutig die Oberhand bei diesem Duft, wird aber durch die Zitrusnoten deutlich leichter und frischer und wirkt sehr feminin.

Insgesamt ist der Duft eher dezent und zurückhaltend. Es ist also eher etwas für Frauen, die mit einem Duft nur leicht unterstreichen, diesen aber nicht vor sich hertragen wollen.

Dadurch ist es auch eindeutig ein Duft, der gut im Sommer bei warmen Temperaturen getragen werden kann. Für mich ist es auch eher ein Alltags-Parfum, das ich jetzt eher nicht zu besonderen Anlässen tragen würde, sondern lieber im Büro.

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit des Duftes ist leider nicht so überragend. Dies liegt mit Sicherheit auch daran, dass der Duft generell sehr leicht ist. Dadurch ist er auch recht schnell verflogen und man muss ggf. nachlegen.

Flakon & Verpackung

Das kleine Probefläschchen, das ich habe, besitzt leider keinen Zerstäuber, so dass man das Parfum auftupfen muss. Das finde ich persönlich eher umständlich und bevorzuge da eindeutig Parfums mit Zerstäuber.

Wie ich feststellen musste, gibt es aber auch nur eine Größe, in der das Parfum mit Zerstäuber geliefert wird und zwar im eher kleinen 15 ml-Flakon. Ansonsten muss man immer tupfen. Im Zweifel würde ich mir aber einfach einen Taschenzerstäuber zulegen (gibt es z.B. auch bei Douglas) und das Parfum dort hinein umfüllen.

Ansonsten ist der Flakon eher schlicht – leicht geschwungenes, durchsichtiges Glas beherbergt die leicht gelbliche Flüssigkeit.

Auch die Pappumverpackung ist schlicht in weiß gehalten. Man findet darauf keine aufwendigen Bilder o.ä., sondern nur ein wenig Text in dunklen Buchstaben. Hier hat man also passend zum Duft auf allzu viel Schnörkel oder Extravaganz verzichtet.

Kaufort & Preis

Dieses Eau de Parfum gibt es bei Yves Rocher in drei verschiedenen Größen: 15 ml (mit Zerstäuber) kosten dabei regulär 15 Euro, 30 ml sind für 35 Euro und 50 ml für 51 Euro erhältlich. Allerdings hat Yves Rocher insbesondere im Onlineshop oftmals sehr günstige Angebote, so gibt es dieses Parfum manchmal für 50% des Preises. Damit ist dieser Duft dann wieder relativ günstig, vor allem für ein Eau de Parfum.

Fazit

Yves Rocher hat hier einen leichten, blumigen Duft geschaffen, der mich aber nicht so recht überzeugen konnte, da sowohl die Inhaltsstoffe als auch die Haltbarkeit nicht gerade überragend sind.

Insgesamt vergebe ich hier 2 von 5 Sternen, dafür, dass der Duft ganz nett ist.

Link zum Shop

Yves Rocher

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here