Nachdem es dieses Jahr so lange Winter war, habe ich mich irgendwann richtig gefreut, als endlich die ersten Sonnenstrahlen kamen und es wieder wärmer wurde. Sofort wurden die Winterparfums weggepackt und die Frühlingsdüfte herausgeholt. Eines dieser Parfums, die ich bevorzugt im Frühling benutze, ist das Lacoste Inspiration Eau de Parfum.

Der Duft

Bei Fragrantica findet man folgende Informationen zu Lacoste Inspiration:

Kopfnote: Mirabelle, Granatapfel, Mandarine, rosa Pfeffer

Herznote: Tuberose, Jasmin, Maiglöckchen

Basisnote: Moschus, Vanille, Iris, Sandelholz

Ich selbst nehme beim Aufsprühen sowohl fruchtige als auch blumige Noten wahr. Es ist insgesamt eine sehr angenehme Mischung, die weder zu sehr in die eine noch in die andere Richtung abgleitet. Diese fruchtig-blumige Duftnote bleibt auch recht lange erhalten, bis sie schließlich der Basisnote weicht.

So wandelt sich der Duft nach einigen Stunden stark in Richtung Vanille, die von Moschus und Sandelholz ein wenig abgemildert wird und dadurch nicht zu süß wird.

Da der Duft für mein Empfinden eher dezent ist, ist er für mich absolut alltagstauglich. Deshalb trage ich ihn bevorzugt im Büro, aber weniger zum Weggehen.

Durch die blumigen Noten passt dieser Duft für mich am besten zum Frühjahr, weswegen ich ihn in dieser Jahreszeit auch am häufigsten benutze. Im Sommer bevorzuge ich dann eher frischere Düfte und im Winter mag ich es süßer.

Haltbarkeit

Morgens aufgesprüht, ist der Duft auch nach Stunden noch durchaus deutlich wahrnehmbar, auch wenn er dann ganz anders duftet als beim Auftragen. Auch benötige ich nur recht wenig des Parfums, um diesen langanhaltenden Effekt zu erzielen. Somit ist es auch recht ergiebig. Allerdings kann das natürlich von Person zu Person unterschiedlich sein.

Flakon

Dieses Parfum kommt zunächst in einem hellblauen Karton mit weißer, silbrig glänzender Schrift daher. Dieser ist eher schlicht gehalten, gefällt mir aber gerade durch diese Schlichtheit.

Auch der Flakon selbst wirkt eher schlicht: ein liegendes Oval aus klarem Glas mit dezenten Schriftzügen. Die darin enthaltene Flüssigkeit schimmert leicht fliederfarben. Das sieht im Badezimmer auf jeden Fall edel aus.

Nachteil des durchsichtigen Glases ist allerdings, dass man das Parfum besser nicht längere Zeit ohne Umkarton rumstehen lassen sollte, um den lichtempfindlichen Inhalt nicht zu gefährden.

Inhaltsstoffe

INCI: Alcohol Denat., Parfum/Fragrance, Aqua/Water, Limonene, Benzophenone-2, Methylparaben, Propylene Glycol, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Hexyl Cinnamal, Hydroxycitronellal, Citronellol, Linalool, Benzyl Alcohol, Geraniol, Amyl Cinnamal, Citral, Benzyl Salicylate, Butylphenyl Methylpropional, CI 60730/Ext. Violet 2, CI 42090/Blue 1.

Lt. Codecheck sind von diesen Inhaltsstoffen drei „eingeschränkt empfehlenswert“ und einer „nicht empfehlenswert“.

Nicht empfehlenswert:

Benzophenone-2 – Lichtschutzfilter; allergisierend, steht im Verdacht wie Hormone zu wirken, wird über die Haut aufgenommen und ist in der Muttermilch nachweisbar

Eingeschränkt empfehlenswert:

Propylene Glycol – Lösungsmittel

Hydroxycitronellal – Allergen

Amyl Cinnamal – Allergen, Gefahr der Sensibilisierung der Haut

Größen und Preis

Leider ist dieser Duft zwischenzeitlich nur noch in wenigen Shops erhältlich. Ich habe ihn bei Amazon gefunden, wo man die 15ml für 12,95 Euro, die 30ml für 29,90 Euro und die 50ml für 48,10 Euro bestellen kann. Außerdem gibt es auch die 75ml für 54,90 Euro.

Fazit

Mir gefällt dieses Parfum sehr gut, da es mit seinen blumigen und fruchtigen Noten sehr gut zum Frühling passt. Außerdem ist es dezent und jederzeit tragbar.

Einziges Manko sind für mich die weniger guten Inhaltsstoffe. Für mich ein Grund, das Parfum nicht zu großflächig auf die Haut zu sprühen.

Alles in allem vergebe ich für das Eau de Parfum „Inspiration“ von Lacoste 4 von 5 Sternen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here