Wir haben auch einen schnellen Blick auf die Biofach geworfen. In der kurzen Zeit lässt sich bei weiten nicht alles erfassen, daher haben wir den Fokus auf Produkte jenseits der Lebensmittel gelegt. Ein kleine Auswahl an Hersteller stellen wir euch vor.

Zwei Tage sind schlicht viel zu kurz um Vivaness und Biofach in Gänze zu erfassen. Dennoch haben wir auch einen Blick auf die Biofach geworfen und geschaut was es an interessanten Herstellern und Produkten zu finden gab. Dabei haben wir Lebensmittel ganz bewusst ausgeschlossen, auch wenn diese traditionell den größten Teil der Messe in Anspruch nehmen. Warum? Weil zwei Tage fast nicht für die Vivaness mit 275 Ausstellern reichen und daher war es tatsächlich nur ein ganz schneller Blick rüber zur deutlich größeren Biofach.

Wir haben geschaut, was es an nachhaltigen oder innovativen Lösungen für Haushalt, Freizeit, Familie und Handel gibt und stellen euch nachstehend eine kleine Auswahl an Hersteller  und Produkten vor:

Ajaa

Der Hersteller Ajaa produziert Haushaltswaren aus nachwachsenden Rohstoffen. So bestehen die Brotdosen aus Biokunststoff, welcher auf Zuckermelasse, natürlichen Mineralien und Wachsen basiert. Im Gegensatz zu Plastikbehältern enthalten die Nana Brotboxen damit kein Erdöl und keine Weichmacher wie schädliches BPA. Sie können vollständig recycelt werden und sind CO2 neutral. Verbessert wurden an den Boxen aktuell der Verschluss, für mehr Stabilität und Langlebigkeit. Über die Boxen haben wir hier auf dem Blog schon mal ausführlich berichtet.

Ganz neu vorgestellt wurde auf der Biofach das Nanu Kindergeschirr, welches ebenfalls aus Biokunsstoff besteht. Erhältlich sind Becher, Schale und Teller. Alles lässt sich stabil stapeln. Die Produkte sind in den matten Farben lime, blue und pink erhältlich.

Ajaa – Kindergeschierr und Brotdosen aus Biokunststoff
Ajaa – Kindergeschierr und Brotdosen aus Biokunststoff
Ajaa – Kindergeschierr und Brotdosen aus Biokunststoff

Senger Naturwelt

Die Firma Senger stellt hangefertigtes ökologisches Spielzeug her. Kuscheltiere und Puppen sind dabei das Kernsegment, inzwischen sind aber auch Beißringe, ein Schaukelschaf und eine Wiege dazu gekommen. Zudem gibt es Spieluhren, Taschen und Sitzsäcke. Die Produkte sind absolut nachhaltig und ökologisch gefertigt.

Verwendet wird Schafschurwolle von Wanderschäfern aus der Eifel, Dinkelspelz von der Schwäbischen Alb oder Kirschholz und Kirschkerne aus dem Erzgebirge. Füllungen bestehen bspw. aus Kirschkernen. Alle Materialien kommen aus der näheren Umgebung und die Produkte sind in Deutschland gefertigt. Sehr hochwertige und liebevoll designte Produkte. Die Bewertungen von Ökotest und Stiftung Warentest sagen alles.

Senger Naturwelt – hangefertigtes ökologisches Spielzeug und Kuscheltiere
Senger Naturwelt – hangefertigtes ökologisches Spielzeug und Kuscheltiere

Melawear

Der Hersteller Melawear steht für Fair Trade Kleidung, die in Indien ökologisch produziert wird. Unternehmerische Verantwortung, soziales Arrangement in den Nähereinen und angemessene Entlohnung ist dem Hersteller dabei sehr wichtig.

Im Angebot hat Melawaer Fair Trade Kleidung für Damen und Herren, Taschen und demnächst auch fair produzierte Sneakers. Die Sneakers dürften etwa ab April im Handel sein. Die Sohle ist aus Naturkautschuk und die Schuhe bis Größe 46 erhältlich. Wir waren von den Schuhen sehr angetan. Haptik und auch Qualität machten einen sehr wertigen Eindruck.

Melawear – Fair Wear Kleidung und demnächst nachhaltige Sneakers
Melawear – Fair Wear Kleidung und demnächst nachhaltige Sneakers

Naturtasche

Die Naturtasche soll eine umweltfreundliche Alternative zu Plastik- und Papiertüten darstellen. Die Naturtasche reduziert schnell den Verpackungsmüll beim Einkauf von Obst, Gemüse und Brot und besteht aus einem dünnen dicht gewebten Bio-Baumwollstoff.

Die Taschen  gibt es in verschiedenen Größen und für verschiedene Einsatzzwecke. So bspw. für Brot oder für den losen Einkauf von Obst und Gemüse. Ein nachhaltige Alternative zu Plastiktüten in der Gemüseabteilung und auch ansonsten.

Naturtasche – eine Alternative zu Plastik und Papiertüten
Naturtasche – eine Alternative zu Plastik und Papiertüten

Tapir

Der Hersteller Tapir stellt Schuhcreme her, die aus natürlichen und ökologischen Stoffen besteht. Zudem hat der Hersteller eine natürliche Imprägnierung für Velours-, Nubuk- u. Wildlederschuhe im Programm. Sie ist stark wasserabweisend und hat eine leicht reinigende Wirkung.

Für alle Outdoorfans (wie auch uns) gibt es außerdem natürliche Pflegeprodukte und eine Imprägnierung für Funktionsschuhe und und Funktionskleidung. Ein tolles Produkt aus den Inhaltsstoffen pflanzliches Stearin, Lanolin, natürlichen Lösungsmitteln, Salmiakgeist und schlicht Wasser. Insbesondere wenn man bedenkt das die alternativen Imprägnierungen noch immer auf rein chemische Inhaltsstoffe setzen ein Produkt das Maßstäbe setzt. Steht bereits auf unserer Kaufliste.

Tapir – natürliche Lederpflege und Imprägnierung für Outdoor Klamotten

Bee’s Wrap

Bei Bee’s Wrap handelt es sich um ein innovatives Bienenwachstuch als Alternative zu Frischhaltefolie, Alufolie und ähnlichen Produkten. Egal ob Brot, Käse, Obst und Gemüse. Bee’s Wrap hält die Produkte frisch. Ebenso kann man mit einem Tuch einfach die offene Schüssel abdecken. Die Wärme der Hände reicht aus, um das Wachstuch an die unterschiedlichsten Formen zu fixieren. Es hält Lebensmittel natürlich frisch und das absolut plastikfrei!

Es lässt sich leicht mir lauwarmen Wasser reinigen und hält bei intensiver Nutzung bis zu einem Jahr. Erhältlich in den Größen S, M, L, als Brottuch und Sandwich Wrap.

Bees Wrap – Bienenwachstücher
Bees Wrap – Bienenwachstücher

Technik für den Unverpacktladen und Supermarkt

An einem Gemeinschaftsstand fanden sich auch Produkte für den Unverpackladen oder auch für Supermärkte. Es gab Abfülleinrichtungen für Waschmittel und auch für flüssige Lebensmittel (sogar Honig) und oxidierende Flüssigkeiten wie Wein. Den Namen des französischen Hersteller haben wir uns vor lauter Gucken leider nicht gemerkt. Sehr spannend. Wir würden uns freuen derartiges demnächst im Biomärkten oder größeren Unverpacktläden vorzufinden. 

Abfüllstation für Wasch- und Reinigungsmittel
Abfüllstation für oxidierende Lebensmittel wie Wein, Spirituosen und ähnlichem  
Abfüllstation für Waschmittel und Lebensmittel. Konsistenz bis hin zu Honig.

Doch noch ganz kurz zu Lebens- und Genussmitteln

Ganz kommt man um Lebensmittel und Genussmitteln dennoch nicht vorbei und wir haben uns an der einen oder anderen Stelle doch kurz durchprobiert. Es haben einen aber auch so viele tolle Produkte angemacht. So erwähnen wir stellvertretend doch noch ganz kurz drei Firmen, die wir sowieso mögen oder die uns irgendwie begeistert haben:

Vivani

Der Schokoladenhersteller Vivani hat das komplette Produktdesign umgestellt und noch mehr die künstlerischen Aspekte in den Vordergrund gestellt. Zudem gibt es einige neue Sorten wie bspw. Feine Bitter Cassis oder Latte Macchiato Praline. Andere Sorten sind dafür allerdings aus dem Sortiment geflogen, wie leider auch Karamell. 

Vinvani setzt bei den Rohstoffen dabei auf ökologischen Landbau und unterstützt Kleinbauern. Alle Rohstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Verpackung der Schokoladen ist aus Papier und auch innen verzichtet man inzwischen komplett auf Alufolie und verwendet eine kompostierbare Umverpackung die zu 90% aus nachwachsenden Rohstoffen besteht.

Vivani – Schokolade im neuen Design
Vivani – Schokolade im neuen Design

Veganer Schmelzkäse von Wheaty

Total perplex waren wir über ein Produkt bei Wheaty, die inzwischen tatsächlich einen veganen Schmelzkäse im Angebot haben. Damit dürfte Wheaty tatsächlich der erste Anbieter für dieses Produkt sein. Das Beste daran, der vegane Schmelzkäse schmeckt verblüffend lecker, wir haben ausgiebig gekostet! Ein wirklich überzeugendes Produkt, das viele Veganer begeistern wird. 

Wheaty – veganer Schmelzkäse

Großstadthelden

Die veganen Weine der Großstadthelden haben uns schon aus der Ferne irgendwie angelacht und angemacht. Wir trinken gerne Wein und haben auch diverse Flaschen im Keller doch ein derart poppiges Design ist uns noch nicht unter gekommen. Die Großstadthelden zielen dabei sehr deutlich auf ein junges Publikum ab. Die Zielgruppe ist aber sicherlich nicht darauf festgelegt, auch wir können uns mit um die 40 gut vorstellen Wein der Großstadthelden mit auf die nächste Party zu nehmen. Die Aufmerksamkeit ist dem Produkt dabei gewiss, denn es sticht heraus.

Der Wein schmeckt auch gut, ist sauber produziert und mit Frische und Frucht ausgestattet. Zudem handelt es sich um unkomplizierte und bezahlbar Weine. Mit etwa 7,50 Euro / Flasche dürfte sich eine Fangemeinde für die poppigen veganen Weine finden. Die Weine werden im Übrigen in Kooperation mit dem renommierten Weingut Welter produziert.

Großstadthelden – veganer Wein
Großstadthelden – veganer Wein

Ein Scherz am Schluss

Richtig präsent waren auf der Messe auch noch viele weitere alkoholische Getränke, von Wein über Bier bis hin zu Spirituosen. Nach der diesjährigen Vivaness / Biofach haben wir auf jeden Fall schon ein Themenbeitrag für das nächste Jahr geplant: Biofach 2019: Nachhaltig betrinken… ;-) Wer sich ein wenig durchprobieren möchte, der hat so viel Auswahl das man kaum nüchtern vom Messegelände kommt.

Allerdings müssen wir dann für das nächste Jahr unbedingt mehr Zeit einplanen und brauchen eine zentralere Unterkunft, die ohne Auto schnell zu erreichen ist. Habt ihr weitere Themenvorschläge?

Save the date – Biofach und Vivaness 2019

2 KOMMENTARE

  1. Danke für diesen Artikel – gerne mehr in diese Richtung.
    Ich würde gerne noch auf die österreichsche Variante bzw. regionalere Alternative zum Beewrap hinweisen: Die Jausnwrap.
    Außerdem finden sich im Netz auch Anleitungen zum Selbermachen.

Schreibe einen Kommentar zu prinzessin_paprika Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here