Farfalla Care Pflegeschaum – Bringt leider gar nix

1

Dieser lange und kalte Winter hat meine Haare dieses Jahr echt geschafft. Obwohl ich nicht färbe oder sonst wie chemisch behandle, wurde sie zunehmend trockener und waren ständig statisch aufgeladen. Irgendwann hatte ich die Nase voll davon und hab im Naturkosmetikgeschäft nach einem Leave-in gesucht, das meine Haare pflegen, aber nicht beschweren sollte. So bin ich auf den Pflegeschaum von Farfalla gestoßen, denn dieser versprach: „Volumen, Glanz und Pflege“. Ob er dieses Versprechen einhalten konnte, könnt ihr heute hier erfahren…

Inhaltsstoffe

INCI: Aqua, Olea Europaea Leaf Extract*, Glycerin, Alcohol, Coco-Glucoside, Sodium Cocoyl Glutamate, Punica Granatum Extract*, Betaine, Disodium Cocoyl Glutamate, Sodium PCA, Parfum (Natural Essential Oils), Hydrolyzed Wheat Protein, Lactic Acid, Citral**, Citronellol*, Geraniol**, Linalool**, Linonene**

Wasser, Olivenblattextrakt*, pflanzliches Glyzerin, Alkohol, pflanzliche Schaumgrundlage, Granatapfelsamenextrakt*, Zuckerrübenextrakt, Natriumsalz, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Weizenproteine, Milchsäure (*aus kontrolliert biologischem Anbau, **aus natürlichen ätherischen Ölen)

Außerdem trägt der Pflegeschaum das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt und nur unbedenkliche Inhaltsstoffe verwendet werden. Weitere Informationen zu diesem Siegel findet man unter: www.kontrollierte-naturkosmetik.de

Hersteller/-versprechen

Der Hersteller verspricht: „Die glänzende Blitzpflege ohne Ausspülen für Volumen, Pflege & Glanz. Dieser natürliche Pflegeschaum spendet dem Haar Volumen und herrlichen Glanz, ohne es zu beschweren. Auch bei feinem Haar sehr empfehlenswert!“

Der Hersteller des Pflegeschaums ist: Farfalla Essentials AG

Verpackung & Inhalt

Der Pflegeschaum befindet sich in einer weißen Kunststoff-Flasche mit weißem Deckel. Unter dem Deckel befindet sich ein Aufsatz, der die Flüssigkeit aufschäumt und mit dem man den Schaum entnehmen kann. Obwohl schon ein Weilchen in Benutzung, gibt es hier keinerlei Grund zur Beanstandung, das Aufschäumen und Dosieren klappt noch immer genauso gut wie am Anfang.

Insgesamt wirkt die Flasche recht stabil, sie ist handlich und auch das Dosieren funktioniert durch mehrere Pumpstöße sehr einfach und ist auch mit einer Hand problemlos möglich.

Auf eine Umverpackung wurde bei diesem Pflegeschaum verzichtet, so findet man alle Informationen, wie Inhaltsstoffe etc. auf der Flasche.

Enthalten sind bei diesem Pflegeschaum 150ml. In der Flasche sieht man eine gelbliche Flüssigkeit, welche aber durch den Aufsatz in weißen Schaum „verwandelt“ wird.

Kaufort und Preis

Gekauft hab ich den Farfalla Pflegeschaum in einem Geschäft für Naturkosmetik. Dort habe ich 10,90 Euro dafür bezahlt. Man kann den Schaum aber auch online ordern, z.B. bei Bio-Naturel für 10,60 Euro.

Anwendung & Erfahrung

Als Anwendungsempfehlung steht auf der Flasche:

„Nach der Haarwäsche eine Portion im handtuchtrockenen Haar verteilen. Nicht ausspülen und wie gewohnt frisieren.“

Ich drücke als eine etwa pfirsichgroße Menge an Schaum auf meine Hand, verteile den Schaum dann ein wenig zwischen den Handflächen und danach im Haar. Das funktioniert gut, eigentlich genauso wie bei Schaumfestiger.

Dann kämme ich die Haare durch und erwarte an dieser Stelle von einem Leave-in eigentlich, dass es die Kämmbarkeit erleichtert. Leider ist bei dem Pflegeschaum davon nix festzustellen. Ich hab sogar eher das Gefühl, dass die Haare schlechter kämmbar sind. Offenbar sollte man den Schaum also besser nach dem Durchkämmen anwenden. Das überzeugt mich also schon mal nicht so wirklich.

Danach föne und frisiere ich die Haare wie gewohnt. Im trockenen Zustand kann ich dann nicht wirklich eine Veränderung feststellen gegenüber der Nichtanwendung des Schaums. Weder zeigen meine Haare mehr Volumen, noch wirken sie gepflegter oder weniger trocken. Ganz im Gegenteil, sie sind teilweise fast noch schlimmer statisch aufgeladen.

Wenn ich mir die Inhaltsstoffe näher anschaue, verstehe ich auch, warum der Pflegeschaum nicht wirklich etwas gebracht hat. Bereits an 4. Stelle steht Alkohol und auch die anderen Inhaltsstoffe, allen voran Glyzerin, versprechen nicht wirklich eine reichhaltige Pflege. Da hätte ich wohl besser im Laden schon genau hinschauen sollen und mich nicht vom eigentlich guten Namen Farfallas täuschen lassen.

Insgesamt kann man also feststellen, dass vom versprochenen „Volumen, Pflege und Glanz“ nichts eingehalten wurde. Das finde ich mehr als enttäuschend.

Fazit

Das Einzige, was man diesem Pflegeschaum positiv anrechnen muss, ist, dass es Naturkosmetik mit BDIH-Siegel ist und dass dafür auf Tierversuche verzichtet wird. Auch die Verpackung ist zweckdienlich und stabil. Aber da hört es dann auch schon auf. In Sachen Pflege enttäuscht dieser Pflegeschaum auf ganzer Linie, auch Volumen wird davon nicht erzeugt. Insgesamt kann ich sagen, dass ich mit meinem Schaumfestiger von Alverde ein besseres Ergebnis erziele und dieser kostet nur ein Drittel des Preises.

Alles in allem kann ich hier also leider nur vom Kauf abraten, zumal der Pflegeschaum auch nicht gerade günstig ist. Aber diese fast 11 Euro kann man durchaus in bessere Produkte investieren und erhält auch im Naturkosmetiksektor bessere Pflege dafür. Deshalb werde ich diesen Pflegeschaum zwar noch aufbrauchen (vorzugsweise jetzt, wo die Haare wieder weniger Pflege benötigen), aber definitiv nicht wieder kaufen.

Ich vergebe zwei von fünf Sterne für dieses Produkt

Link zum Hersteller:

Farfalla

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here