Sanddornöl

Sanddornöl Naturkosmetik
Bild von: pixabay.com
INCI-Name: Hippophae Rhamnoides Oil

Aus den Beeren des Sanddorn können zwei verschiedene Öle gewonnen werden, nämlich das Sanddornfruchtfleischöl und das Sanddornkernöl, die sich deutlich in ihrem Fettsäurespektrum unterscheiden. Erfahrt hier mehr über Sanddornöl, seine Wirkung und seine Anwendungsmöglichkeiten – insbesondere auch in der Naturkosmetik:

Eigenschaften Sanddornöl

Der Sanddorn gehört zur Familie der Ölweidengewächse (Elaeagnaceae) und sein botanischer Gattungsname Hippophae enthält die beiden griechischen Wörter hippos (Pferd) und phaes (leuchtend). Dies stammt daher, dass früher seine Blätter in das Futter von Pferden gemischt wurden und für glänzendes Fell sorgen sollten. Der Artname rhamnoides (griechisch »rhamnus«) bdeutet Dorn.

Obwohl der Sanddorn mittlerweile auch in Mitteleuropa heimisch ist, stammt er ursprünglich aus Asien. Sein Kennzeichen sind die vielen Dornen und die orangeroten Früchte. Letztere enthalten mehr Vitamin C als eine vergleichbare Menge Zitronen. Allerdings sind die Sanddornbeeren sehr sauer und herb, weswegen sie roh nicht besonders schmackhaft sind. Man kann aus ihnen aber sehr gut Brotaufstriche machen und auch ihr Saft ist beliebt.

Neben dem hohen Vitamingehalt finden sich in den Sanddornbeeren auch noch große Mengen Beta-Carotin und Gerbstoffe. Außerdem enthalten sie Vitamin B12, das sonst fast ausschließlich in tierischen Produkten vorkommt.

Die Ernte der Sanddornbeeren gestaltet sich sehr schwierig, da sie fest am Holz sitzen und spitze Dornen das Herankommen erschweren.

Sanddornöl Naturkosmetik
Bild von: Pixabay.com

Aus den Sanddornbeeren werden dann zwei verschiedene Öle gewonnen:

Sanddornfruchtfleischöl

INCI: Hippophae Rhamnoides (Seabuckthorn Fruit) Oil

Das Sanddornfruchtfleischöl wird durch Kaltpressung oder Zentrifugierung des Fruchtfleisches gewonnen. Es ist dünnflüssig, hat eine leuchtend orangerote Färbung und den charakteristischen, leicht herben Sanddorngeschmack.

Die prägnante Färbung dieses Öl kommt durch den hohen Gehalt an Beta-Carotin zustande. Die ist eine Vorstufe zu Vitamin A und sorgt für die entzündungshemmende, zellregenerierende und antioxidative Wirkung von Sanddornfruchtfleischöl.

Das Fettsäurespektrum von Sanddornfruchtfleischöl ist sehr ungewöhnlich für ein Pflanzenöl, da es einen recht hohen Gehalt (etwa 30%) an Palmitoleinsäure hat. Dieses findet man sonst eher in tierischen Fetten. Palmitoleinsäure ist eine Omega-7-Fettsäure, die der Faltenbildung und Alterung der Haut vorbeugt.

Ebenfalls recht hoch ist der Gehalt an Palmitinsäure (auch etwa 30%). Diese unterstützt die Funktion der Hautbarriere.

Diese beiden hautphysiologisch sehr wertvollen Fettsäuren sorgen dafür, dass das Sanddornfruchtfleischöl sich gut auf der Haut verteilt und lassen es gut in die Haut eindringen.

Da Sanddornfruchtfleischöl hauteigene Stoffwechselprozesse und die Neubildung von Zellen anregt, ist es sehr gut für reife Haut geeignet. Auch von der Sonne strapazierte und geschädigte Haut profitiert von den entzündungshemmenden Wirkungen dieses Öls.

Zu beachten ist dabei, dass Sanddornfruchtfleischöl immer nur verdünnt mit anderen Ölen verwendet werden sollte. Zum einen färbt es sehr stark und kann sowohl Haut als auch Kleidung verfärben, wenn es zu hoch dosiert ist. Zum anderen hat es einen recht hohen Gehalt an Fruchtsäuren, die bei zu hoher Dosierung zu unruhiger Haut und Pickelchen führen können. Es empfiehlt sich deshalb, es in Pflegekosmetik nur tropfenweise zu verwenden oder es mit einem Basisöl im Verhältnis 1:10 zu mischen.

Ölsäure28%
Palmitinsäure34%
Linolsäure3%
Palmitoleinsäure32%
Unverseifbares1,5-2,3%
Iodzahl60-70
Verseifungszahl190-210
Tocopherol190-330mg/100g
Komedogenität1

Cosnature Gesichtsmaske Sanddorn

Sanddornkernöl

INCI: Hippophae Rhamnoides (Seabuckthorn) Seed Oil

Das Sanddornkernöl wird durch schonende Pressung der Sanddorn Kerne gewonnen. Es enthält deutlich weniger Carotinoide als das Sanddornfruchtfleischöl und ist daher fast farblos. Auch der Geruch und der Geschmack sind eher neutral.

Im Vergleich zum Sanddornfruchtfleischöl enthält es deutlich mehr ungesättigte Fettsäuren. Besonders hoch ist dabei der Anteil an α-Linolensäure und Linolsäure. Zusammen mit den ebenfalls enthaltenen Phytosterolen und Tocopherolen haben diese eine heilende Wirkung auf die Haut. Außerdem können sie gestörte Hautfunktionen regulieren.

Die enthaltene Linolsäure wirkt Barriere- und Verhornungsstörungen entgegen, senkt den transepidermalen Wasserverlust der Haut und erhöht die Hautfeuchte. Insbesondere Neurodermitiker profitieren von dieser Fettsäure,

Sanddornkernöl kann sehr gut bei schuppiger, trockener Haut, Allergien und unreiner Haut angewandt werden.

Aufgrund des hohen Gehalts an ungesättigten Fettsäuren ist Sanddornkernöl deutlich anfälliger für Oxidation als Sanddornfruchtfleischöl und dementsprechend auch nicht so lange haltbar.

Ölsäure19%
Palmitinsäure8%
Linolsäure25-40%
a-Linolensäure29-34%
Unverseifbares1-1,6%
Iodzahl160
Verseifungszahl185-200
Tocopherol185mg/100g
Komedogenität1

Anwendungsgebiete Sanddornöl

Sanddornöl kann sehr gut zur ergänzenden Gesichtspflege verwendet werden, d.h. man sollte es nicht pur verwenden, sondern entweder mit einem Basisöl gemischt oder man gibt wenige Tropfen mit zur gewohnten Gesichtscreme. Dabei eignet sich Sanddornfruchtfleischöl besonders gut für reife Haut und Sanddornkernöl für schuppige, trockene oder unreine Haut.

Durch seine entzündungshemmende Wirkung wirkt insbesondere Sanddornkernöl sehr gut bei kleineren Hautverletzungen. Verwendet man es bei kleineren Verbrennungen, Sonnenbrand oder Akne, heilen diese schneller ab.

Aber auch Sanddornfruchtfleischöl wird aufgrund seiner effektiven Wirkung als Fänger freier Radikale gern zur After-Sun-Hautpflege verwendet. Teilweise finden sich auch Behauptungen, dass es sich ebenfalls als Sonnenschutz eigne. Allerdings bietet es keinen direkten Schutz vor Sonneneinstrahlung und hat nur einen UV-Schutz von 1,1.

In der traditionellen chinesischen Medizin ist Sanddornfruchtfleischöl ein fester Bestandteil und dient hier in erster Linie zur Unterstützung von Heilungsprozessen des Rachens, der Mundschleimhaut und des Magen-Darm-Traktes. Auch bei kleineren Wunden und nicht zu schweren Entzündungen der Haut wird es eingesetzt. So kann Sanddornfruchtfleischöl auch als begleitende Pflege im Rahmen einer Strahlen- und Chemotherapie eingesetzt werden.

Auch zur Haarpflege kann Sanddornöl sehr gut verwendet werden. So eignet es sich in Kombination mit anderen Ölen sehr gut für Haarkuren oder Haarpackungen.

Martina Gebhardt Summer Time - Hochwertige Naturkosmetik aus Deutschland

Naturkosmetik mit Sanddornöl

Auch in der Naturkosmetik wird Sanddornöl gern verwendet. Hier sind ein paar Produkte, die ich bereits getestet und für gut befunden habe:

Reines Sanddornfruchtfleischöl

Reines Sanddornfruchtfleischöl gibt es beispielsweise von folgenden Herstellern:

Reines Sanddornkernöl

Reines Sanddornkernöl gibt es von diesen Herstellern:

Ölmischungen

Bereits fertige Ölmischungen mit Sanddornöl gibt es z.B. diese:

Weitere tolle Naturkosmetikprodukte mit Sanddornöl findet ihr bei Bio-Naturel oder Ecco Verde.