Da meine Haut sich immer über eine Extraportion Feuchtigkeit freut, mag ich Produkte mit Aloe Vera. Aber leider enthalten die meisten Aloe Vera Gels viel Alkohol und Verdickungsmittel. Sie fühlen sich auf dem Gesicht klebrig an oder liegen ewig auf der Haut. Deshalb war ich sehr gespannt, als ich das Aubrey Organics Aloe Vera Gel bei Ecco Verde entdeckte und musste es direkt ausprobieren.

Verpackung & Inhalt

Das Aloe Vera Gel von Aubrey Organics befindet sich in einer weißen Kunststoff-Flasche mit grünem Verschluss und grün-weißer Banderole. Verschlossen ist sie mit einem Kippverschluss, der sich gut öffnen und mit dem sich das Aloe Vera Gel auch gut dosieren lässt. Leider verklebt dieser Verschluss mit der Zeit aber ein wenig. Auch würde ich mir eine etwas nachhaltiger Verpackung wünschen, z.B. aus Glas oder recyceltem Kunststoff.

Enthalten sind bei dem Aloe Vera Gel von Aubrey 118 ml. Diese Menge ist absolut ausreichend, da man nicht viel davon benötigt und das Gel auch nicht so ewig lange haltbar ist.

Anwendung & Wirkung

Früher habe ich immer mal das Aloe Vera Gel von Alterra gekauft. Ich fand es nicht schlecht, konnte es aber nur abends benutzen, da es sich ziemlich klebrig auf der Haut anfühlte. Irgendwann ging es aus dem Sortiment und mangels Alternativen zog lange Zeit keine neues Aloe Vera Gel bei mir ein.

Bis ich vor einigen Monaten auf das Aloe Vera Gel von Aubrey Organics stieß, das mich direkt neugierig machte, da es keinen Alkohol enthält. Also war es schnell bestellt. Zwischenzeitlich habe ich es ausgiebig getestet und ich muss sagen, es hält durchaus, was es verspricht.

Zunächst muss ich erstmal anmerken, dass das Aloe Vera Gel von Aubrey Organics ganz anders ist als andere Aloe Vera Gels, die ich vorher hatte. Vor allem hat es gar keine gelige Struktur, sondern ist eher flüssig, da auf Gelbildner wie Xanthan etc. verzichtet wurde. Mich persönlich stört das nicht, denn dadurch lässt es sich viel besser verteilen.

Benutzt habe ich das Aloe Vera Gel sehr oft unter meiner gewohnten Tagespflege. Dazu habe ich eine kleine Menge auf meine Handflächen gegeben und dann vorsichtig im Gesicht verteilt.

Bereits beim Auftragen merkt man, dass die Haut spürbar mit Feuchtigkeit versorgt wird. Spannungsgefühle legen sich und die Haut wirkt erfrischt. Trotzdem merke ich bei meiner mittlerweile recht trockenen Haut, dass sie danach noch mehr Pflege benötigt, weshalb ich anschließend noch Gesichtscreme auftrage. Das klappt auch auf dem Aloe Vera Gel sehr gut, da es im Gegensatz zu anderen Vertretern seiner Art überhaupt nicht klebrig ist.

Der Duft des Aloe Vera Gels ist sehr dezent und nahezu nicht wahrnehmbar. Da keinerlei Duftstoffe enthalten sind, nimmt man nur den leichten Geruch der Aloe-Pflanze wahr.

Aufgrund des Verzichts auf Alkohol und Parfum ist das Aloe Vera Gel sehr gut verträglich. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich auch sehr gut auf sonnengereizter Haut macht, da es auch leicht kühlt. Da ich in letzter Zeit glücklicherweise aber keinen Sonnenbrand hatte, fehlen mir dazu die Erfahrungswerte.

Dafür kann ich aber berichten, dass dieses Aloe Vera Gel auch ganz toll für die Haare ist. Gerade im Winter, als meine Haare recht trocken waren und auch gern mal flogen, habe ich immer mal ein paar Tropfen des Gels in die Haarlängen gegeben. Prompt flogen die Haare nicht mehr, waren schön mit Feuchtigkeit versorgt, wurden aber auch nicht strähnig, was mir bei zu reichhaltiger Pflege schnell passiert. Auf diesem Feld konnte es mich also auch überzeugen.

Insgesamt hat mir das Aloe Vera Gel von Aubrey sehr gut gefallen und ich denke, es wird immer wieder einen Platz in meinem Badezimmerschrank bekommen.

Inhaltsstoffe

INCI: Aloe Barbadensis (Aloe) Leaf Juice*, Leuconostoc/Radish Root Ferment Filtrate, Cyamopsis Tetragonoloba (Guar) Gum*, Citric Acid, Aqua

* aus biologischem Anbau 

Das Aloe Vera Gel von Aubrey trägt das BDIH-Siegel für kontrollierte Inhaltsstoffe. Dies heißt neben deutlichen Beschränkungen bei den zu verwendenden Inhaltsstoffen unter anderem auch, dass für diese Produkte keine Tierversuche durchgeführt werden. Das finde ich beides sehr positiv. Weitere Informationen zu diesem Siegel findet man unter: Kontrollierte Naturkosmetik.

Kaufort und Preis

Ich habe das Aloe Vera Gel bei Ecco Verde bestellt. Dort kostet es 13,99 Euro. Alternativ findet man es auch bei Bio-Naturel für 13,90 Euro. Beide Shops kann ich uneingeschränkt empfehlen und beide bieten immer mal wieder Rabatte an, durch die man die Produkte günstiger erwerben kann.

Link zum Hersteller

Aubrey Organics

2 KOMMENTARE

  1. Bei mir ist es genau umgekehrt. Ohne Aloe Vera sind meine Haare brav, mit Aloe fliegen sie, als ob ich in eine Steckdose gegriffen hätte…
    Das AO verwende ich schon seit vielen Jahren. Besonders gerne nehme ich es als Unterlage für Hautöl. Du bekommst es übrigens deutlich günstiger bei iHerb!
    LG Andrea

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here