Weleda Wildrosen Pflegemilch – Sanfte Pflege mit blumigen Duft

3

Nach der Geburt meines Sohnes wollten mir einige meiner Verwandten etwas Gutes tun und haben mir tolle Pflegesachen geschenkt. Eines davon war die Weleda Wildrosen Pflegemilch, welche ich mittlerweile auch schon aufgebraucht habe. Deswegen möchte ich euch heute ein wenig davon berichten.

Verpackung & Inhalt

Die Pflegemilch befindet sich in einer – wie ich finde – sehr schönen blauen Glasflasche, welche sich optisch sehr gut im Badezimmer macht. Diese Glasflasche wird durch einen pinkfarbenen Pappkarton geschützt. An dieser Stelle finde ich diese bei Weleda ja nahezu obligatorische Umverpackung auch mal wirklich sinnvoll, denn das Glas geht nicht so schnell kaputt, wenn einem bspw. mal die Einkaufstasche runter fällt.

Die Konsistenz der Pflegemilch ist – wie der Name ja eigentlich schon verrät – ziemlich flüssig. Also wirklich fast wie Milch oder eigentlich eher wie Sahne. Sie ist weiß und duftet sehr blumig.

Es gibt die Pflegemilch mit 100ml und 200ml Inhalt und außerdem eine Testgröße mit 10ml.

Anwendung und Wirkung

Gerade morgens nach dem Duschen muss es für mich oft schnell gehen. Da ich aber trotzdem ungern auf das Eincremen verzichte, freue ich mich immer über Bodylotion, die sich ratzfatz verteilen lässt, dabei aber trotzdem gut pflegt.

Insofern gefällt mir die Weleda Körpermilch sehr gut, denn durch ihre ziemlich flüssige und leichte Konsistenz lässt sie sich wirklich superschnell verteilen. Bei anderen Bodylotion mit solch leichter Konsistenz hatte ich dann aber oft das Gefühl, dass die Pflege entsprechend leidet. Dies ist bei der Weleda Körpermilch allerdings nicht der Fall. Die Haut fühlt sich auch nach Stunden noch schön weich und zart an.

Allerdings würde ich sie trotzdem eher nur im Sommer verwenden. Für den Winter brauche ich dann doch eine reichhaltigere Pflege. Wer aber nicht so trockene Haut hat, kann die Pflegemilch sicher auch gut das ganze Jahr hindurch verwenden.

Neben dem schnellen Verteilen zieht die Körpermilch auch sehr schnell ein. Dies ist gut für alle, die nach dem Eincremen schnell in ihre Klamotten schlüpfen wollen. Mir kommt dies natürlich auch sehr entgegen, vor allem, wenn es morgens mal wieder schnell gehen muss.

Da ich die Körpermilch außerdem auch sehr gut vertrage, könnte man fast sagen, dass sie für mich absolut perfekt ist. Aber leider nur fast. Denn sehr zu meinem Bedauern ist der blumige Duft einfach so gar nicht meins. Ab und an ist er für mich schon ok, aber wenn ich die Wahl habe, bevorzuge ich doch eher andere Duftrichtungen. Deswegen würde ich beim nächsten Einkauf wohl eher zur Sanddorn Pflegemilch greifen.

Inhaltsstoffe

INCI: Water (Aqua), Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Alcohol, Glycerin, Rosa Moschata Seed Oil, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Distillate, Glyceryl Stearate SE, Glyceryl Linoleate, Calendula Officinalis Extract, Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Rosa Damascena Flower Oil, Beeswax (Cera Flava), Magnesium Aluminum Silicate, Chondrus Crispus (Carrageenan), Xanthan Gum, Sodium Beeswax, Fragrance (Parfum)*, Limonene*, Linalool*, Citronellol*, Benzyl Alcohol*, Benzyl Benzoate*, Geraniol*, Citral*, Eugenol*, Farnesol*

Inhaltsstoffe: Wasser, Jojobaöl, Alkohol, Glyzerin, Hagebuttenkernöl (Rosa Mosqueta-Öl), Destillat aus Hamamelis, Fettsäureglyzeride, Auszug aus Ringelblume (Calendula), Sheabutter, Rosenöl, Bienenwachs, Tonerde, Carrageenan, Xanthan, Bienenwachsseife, Mischung natürlicher ätherischer Öle.

*aus natürlichen ätherischen Ölen

Außerdem ist die Pflegemilch von NaTrue zertifiziert. Über die Homepage von NaTrue erfährt man, dass sie als „Naturkosmetik mit Bio-Anteil“ eingestuft ist. Dies bedeutet: „Mindestens 70% der natürlichen bzw. gegebenenfalls der naturnahen Inhaltsstoffe müssen aus kontrolliert biologischem Anbau und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen.“

Kaufort und Preis

Die Pflegemilch von Weleda bekommt man mittlerweile in sehr vielen Geschäften, z.B. auch in den gängigen Drogeriemärkten.  Die von mir hier gezeigte Packungsgröße gibt es zwischenzeitlich aber nicht mehr, sondern nur noch 200 ml, welche dann meistens 13,95 Euro kostet. Online bekommt man diese bspw. bei Bio-Naturel, wo sie durch regelmäßige Aktionen und Gutscheine durchaus auch günstiger sein kann.

Fazit

Wer eine leichte Körperpflege sucht, die schnell verteilt ist und ebenso schnell einzieht, der ist bei der Weleda Wildrosen Pflegemilch sicher nicht an der falschen Adresse. Allerdings sollte man ein Liebhaber von blumigen Düften sein, da man sonst von dem Duft schnell genervt sein kann.

Insgesamt vergebe ich für die Pflegemilch 4 von 5 Sternen und würde das nächste Mal auf jeden Fall wieder zu Weleda greifen, dann aber lieber zur Pflegemilch mit Sanddorn, weil mir der Duft einfach mehr zusagt. Aber das ist ja grundsätzlich Geschmackssache.

Hersteller

Weleda

3 KOMMENTARE

  1. Mittlerweile gibt es ja schon die neu Rezeptur von der Rosenmilch in einer Plastikflasche mit Pumpspender. Die Glasflaschen werden aus wen Sortiment genommen. Es gibt jetzt die Sanddorn-, Wildrose-, Citrus- und die Granatapfellotion. Ich habe mir die Sanddornlotion gegönnt. Riecht sehr gut, zieht schnell ein und ist pflegend.
    lg, Ana ;)

  2. Hallo,…

    Produkte von Weleda sind generell sehr empfehlenswert. Aber auch die Verträglichkeit ist hier immer sehr gut, Wir haben selbst schon einige Produkte getestet und sind vollauf zufrieden.

    Die Wildrosen Pflegemilch haben wir noch nicht probiert, aber Du beschreibst die ja als recht gut, so dass wir auch diese einmal testen werden.

    Viele Grüße

  3. Ich muss sagen, dass ich mit Weleda immer zufrieden war. Sicherlich, ist es etwas teurer als andere Bodylotions, aber dafür trägt man es auch sehr sparsam auf, weil sie sehr stark riechen.
    Ich habe die Milch noch nie ausprobiert, aber dafür benutze ich das Pflegeöl. Besonders nach dem Baden fühlt es sich sehr schön an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here